Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Appetit auf mehr

zurück zur Übersicht
Es ist ganz schön voll im Probenraum der Musikschule Obersulm in Affaltrach. Zu den eh schon bereit stehenden Instrumenten des Schlagwerk-Ensembles Marimbato tragen die Mitglieder von Better Than, der Band der Beschützenden Werkstätte (BW), ihr Keyboard, Mikrofone, Djembe und weitere Rhythmusinstrumente dazu.

Es wird die erste gemeinsame Probe für das Inklusions-Benefizkonzert "Total InTakt" zu Gunsten des BW-Fördervereins am 8. Mai in der Kreissparkasse Heilbronn. Hier wollen beide Gruppen nämlich nicht nur ihr eigenes Programm spielen, sondern auch gemeinsam auf der Bühne stehen.

Ein einziges Mal haben sich die Musiker bisher bei einem Fototermin für Plakate und Flyer getroffen. Damals wurde auch kurz das jeweilige Können gezeigt. "Die waren erstaunlich gut, die Stücke von Better Than sind richtig fetzig", erzählt Jan Scheerer, Schlagzeuger bei Marimbato. Es sei doch eine ganz besondere Erfahrung, einmal mit Menschen mit Behinderung zusammen zu arbeiten. "So lernt man sich näher kennen", findet der 17-Jährige.

Auf verschlungenen Wegen ist es zu der Kooperation gekommen, wie Musikschulleiter Michael Graf erzählt. "Die Angehörige einer BW-Mitarbeiterin hat Marimbato bei einem Konzert gesehen und davon Hans Kahlau erzählt, der das Konzert für die BW organisiert." Er fand die Idee von Anfang an toll, weil hier junge Menschen gemeinsam musizieren. Mit der BW-Band stehe man außerdem vor einer ganz neuen Aufgabe mit gewissem Abenteuercharakter. "Wir wussten ja gar nicht, wie Better Than spielen und wie schnell man da zusammen findet."

 

Glanzpunkt


Für ihn ist der gemeinsame Auftritt der Glanzpunkt des Konzerts, ohne den es gar nicht gehen würde. Marimbato-Leiter Gerald Dorsch hat sich für "The Rose" und "These boots are made for walking" als gemeinsame Stücke entschieden. Pop, Funk und Jazz mit ethnischen Einflüssen stehen sonst im Repertoire des Ensembles. "Das erste Treffen war so freundlich und entgegenkommend, das machte gleich Appetit auf mehr."

Christian Eger, Keyboarder bei Better Than, sieht die Sache gelassen. "Für mich persönlich macht es überhaupt keinen Unterschied, ob ich mit Menschen mit oder ohne Behinderung zusammen Musik mache", stellt er fest. Natürlich sei das aber jetzt erst mal eine Herausforderung

Inzwischen sind alle Kabel verlegt, die Musiker sitzen oder stehen an ihren Instrumenten und die ersten Klänge von "These boots" erschallen durch den Raum. Schnell wird unterbrochen, die Abläufe müssen optimiert werden. Später wird Oliver Ertl, Gitarrist bei Better Than und stellvertretender Bereichsleiter des Förder- und Betreuungsbereichs der BW, aber feststellen, dass es eine richtig gute Probe war. "Auch wenn wir eher nach dem Bauch und die Obersulmer nach den Noten spielen", fügt er verschmitzt hinzu.





Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.