Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Weihnachtsmarkt mit Nikolausschießen

zurück zur Übersicht

Kein Weihnachtsmarkt in Eppingen ohne den Jugendgemeinderat: Das Gremium will am eigenen Stand, wie in den Vorjahren schon, am 5. Dezember Kinderpunsch und Glühwein ausschenken und seine Besucher mit selbst gebackenen Waffeln erfreuen. "Außerdem laden wir Große und Kleine zum Nikolausschießen ein", erklärt Jugendgemeinderätin Corinna Häberle aus Rohrbach.

"Dabei zielt man mit Korken, die aus einer Luftpumpe geschleudert werden, auf Nikolausattrappen", lautet die Spielbeschreibung. "Wir hoffen auf tolle Stimmung und viele Besucher", wünschen sich Corinna Häberle und ihre Kollegen. Ab 11 Uhr ist der Markt geöffnet und damit der Stand der Jugendgemeinderäte besetzt.

Wahlen

In seiner jüngsten Sitzung besprach das Gremium auch, wie es mit den im kommenden Jahr anstehenden Jugendgemeinderatswahlen verfahren will. Fest steht schon jetzt, dass es wieder die Möglichkeit zur Online-Wahl und zur Urnenwahl geben soll. Die Urnenwahl wird in allen weiterführenden Eppinger Schulen stattfinden.

Seit 1994 gibt es in Eppingen einen Jugendgemeinderat. Das amtierende Gremium ist bereits das zehnte. Wahlberechtigt sind Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren, die mindestens drei Monate in Eppingen leben. Die Wahlbeteiligung war mit 18 Prozent und insgesamt 340 Wählern beim Urnengang vor dieser Wahlperiode ziemlich gering, stellte Sönke Brenner von der Eppinger Stadtverwaltung fest, der die Sitzungen des Jugendgemeinderates regelmäßig begleitet.

Dies soll sich durch eine noch wirkungsvollere Werbekampagne im kommenden Jahr ändern. Es zeichnet sich ab, dass die Werbung für die Wahlen im Zeitraum nach den Osterferien und vor den Pfingstferien stattfinden soll. Die eigentlichen Wahlen werden dann wohl im Juni abgehalten.

Ideenwettbewerb

Der Jugendgemeinderat will außerdem ein neues Design für sein Logo entwerfen lassen und deshalb einen öffentlichen Ideenwettbewerb für die Gestaltung ausschreiben. Dies soll in den kommenden Tagen stattfinden. Die Frist endet am 15. Januar.

Den ersten drei Siegern winken Preisgelder in Höhe von 70, 50 und 30 Euro. Darüber hinaus will sich das Gremium an die Kunstklassen in den Schulen wenden. Vielleicht versteht die eine oder andere Gruppe die Gestaltung des neuen Logos als Herausforderung, hoffen die Jugendgemeinderäte.

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.