Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Feuerwehr plant Spendenaktion für Brandopfer

zurück zur Übersicht

Es soll eine Spendenaktion gestartet werden, sagt Kommandant Peter Hügle – Kleider würden gesammelt, Spiele, hoffentlich auch etwas Geld.

Nach Informationen von stimme.de  befinden sich die beiden noch im Krankenhaus. Ein Nachbar hat bereits angeboten, die Brandopfer vorübergehend zu beherbergen. Auch ein Feuerwehrmitglied bietet bereits eine Wohnung an.

Der Hund, eine fünfjährige französische Bulldogge, kam bei dem Feuer ums Leben. Er war bei den Löscharbeiten leblos im Haus gesehen worden.

Dramatische Rettung

Am Montagvormittag waren Brandermittler vor Ort in der Bahnhofsstraße in Meimsheim. Die Ursache für das verheerende Feuer ist nach Angaben der Polizei aber nach wie vor unklar. Zum jetzigen Zeitpunkt werde ein Fremdverschulden ausgeschlossen, sagt Polizeisprecher Rainer Köller.

Die Rettung von der Frau und ihrem zwölfjährigen Sohn verlief dramatisch. Die Mutter warf den Jungen einem Passanten durch das Fenster im ersten Stock in die Arme, dann sprang sie selbst. Durch die Haustür fliehen konnten sie bereits nicht mehr aufgrund der Flammen

Genaueres zum Brand und dem Feuerwehreinsatz, könnt ihr hier lesen.

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.