Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Umbennung in Theresienturm

zurück zur Übersicht

Es war die Einzelmeinung von SPD-Stadtrat Gerd Kempf, den General-Wever-Turm künftig so zu benennen: "Dieser Name ist der einzig richtige", sagte er gestern im Verlauf einer emotional geführten Gemeinderatsdebatte. Am Ende hatte sein Vorschlag mit 20 Ja-Stimmen die Nase vorn. Bunkerturm, der von der Verwaltung zur Diskussion gestellte Begriff, wurde von den Fraktionen und politischen Gruppieren im großen Ratssaal als "zu sperrig" bewertet.

Theresien-Bunker – diese Empfehlung hatte eingangs der Aussprache Grünen-Stadtrat Wolf Theilacker eingebracht: "Dieser Name könnte volksnah werden." Den Begriff "Hochbunker an der Theresienwiese" brachte Nico Weinmann, Vorsitzender der FDP-Fraktion, ins Spiel: "Das wäre gut für Heilbronn."

Hitzige Debatte

"Bunkerturm ist negativ besetzt. Deshalb sagen wir: Luftschutzturm", legte sich für die Freien Wähler Stadtrat Malte Höch fest. Dieser Name tauche bereits 1956 in einer Akte des städtischen Hochbauamtes auf. Und FWV-Stadtrat Heiner Dörner ergänzte: "Diese Akte ist für uns bindend." Am bisherigen Namen General-Wever-Turm wollte Pro-Stadtrat Alfred Dagenbach festhalten: "Wever war kein Nazi. Er wurde wie Rommel missbraucht", sagte er. "Dieser Beitrag überrascht uns nicht", reagierte die SPD-Fraktionsvorsitzende Sibylle Mösse-Hagen und machte sich für den Weinmann-Vorschlag "Hochbunker an der Theresienwiese" stark.

Nicht so sehr auf den Namen kam es Bunte-Stadtrat Hasso Ehinger an. Ihm war wichtiger, den Turm als Gedenkstätte zu richten: "Wir stehen nicht unter Zeitdruck. Lasst uns die Entscheidung vertagen", warb er für seinen Gedanken. Rückendeckung bekam er von Stadträtin Bettina Michaelis (Linke): "Der Turm soll auch an die Menschen erinnern, die hier ums Leben kamen." "Erst die Namensänderung, dann das Gedenken", wollte OB Mergel die beiden Dinge nicht vermischen.
 

Galerien

Regionale Events

Barrierefreie Lesung

Hasnain Kazim liest in der Stadtbibliothek im K3 Heilbronn aus „Mein Kalifat“.