Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Jusos fordern Künstlerzonen

zurück zur Übersicht

"Mund abputzen und weitermachen." Unaufgeregt kommentiert Jakob Dongus das aktuelle Umfragetief der baden-württembergischen SPD mit gerade einmal 15 Prozent. Für den Vorsitzenden der Jusos in der Stadt und im Landkreis Heilbronn ist jedoch noch nicht aller Tage Abend: "Bei der Landtagswahl am 13. März wird die SPD ein besseres Ergebnis einfahren", gibt sich der 21 Jahre alte Privatkundenberater bei der Kreissparkasse Heilbronn zuversichtlich. Bis zum Wahltag wollen deshalb die rund 250 Jusos das in ihrer Macht stehende tun, damit die Sozialdemokraten ein besseres Ergebnis einfahren.

Atmosphäre

Dabei setzen sie auf Alternative: "Wir machen Kneipenwahlkampf. Das ist beim OB-Wahlkampf mit Harry Mergel gut ankommen", sagt Dongus. In lockerer Atmosphäre werde in Gaststätten auf die "fraglos vorhandenen Leistungen" der SPD in der zu Ende gehenden Legislaturperiode eingegangen. Die erste Veranstaltung findet am 27. Februar statt.

Aber nicht nur der Landtagswahlkampf ist bei den Jusos Thema. Für das laufende Jahr stehen Themen wie flächendeckendes WLAN in der Heilbronner Innenstadt, der Ausbau des Bike- und Carsharings vor allem in den Stadtteilen und die weitere Verbesserung der Barrierefreiheit an. Und dann gibt es noch ein Lieblingsziel, wie Dongus verrät: "Wir Jusos wollen sogenannte Künstlerzonen in der Heilbronner Innenstadt, um das Zentrum weiter zu beleben." Die temporären Flächen sollen etwa die Größe eines Info-Standes haben.

Programm

Ohne Wenn und Aber stehen die Heilbronner Stadt- und Kreis-Jusos unter anderem hinter der Kostenbefreiung von Ganztagsangeboten, dem Ausbau von Ganztagsschulen, kostenfreier Bildung und der Erhöhung der Eingangsbesoldung für Beamte. 

Galerien

Regionale Events

Barrierefreie Lesung

Hasnain Kazim liest in der Stadtbibliothek im K3 Heilbronn aus „Mein Kalifat“.