Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Nachwuchs für die Jugend

zurück zur Übersicht

Eine ideale Ausgangssituation für Vereine und Gruppen entdeckte Wolfgang Brändle, stellvertretender Vorsitzender der Offenauer Kolpingfamilie. "So viele neue Gruppenleiter – da sind die Kinder und Jugendlichen doch bestens versorgt", meinte er als Gast bei der Verteilung der Zertifikate.

Ganztägig

Die Aktion "About you" ist eine von der katholischen Kirche initiierte Basisqualifizierung für zukünftige Jugendgruppenleiter. Ein sechsköpfiges Team mit Sarah Christ, Linda Pierro, Jasmin Rickert, Daniela Weiß und Tobias Hauck bot unter der Leitung von Andreas Weiß zwischen September 2015 und Februar 2016 in sechs ganztägigen Treffen und einem Wochenendkurs in Reichartshausen diesen Lehrgang an.

Wie ein idealer Gruppenleiter aussehen sollte demonstrierten die "Lehrer" bei der Abschlussfeier, zu der auch Vereinsvorstände, der Kirchengemeinderat und Pfarrer Stefan Vaas eingeladen waren. Anhand von Gliederpuppen zeigten sie auf, wo die Qualifikationen sitzen, die wichtig sind.

Pfarrer Vaas hatte ein Blumengeschenk für die Ausbilder dabei und meinte beim Überreichen, dass die angesprochenen Tugenden eigentlich bei jedem vorhanden sein sollten, der sich ehrenamtlich engagiert. Vorher hatte sich das Team bei ihren Schülern für die positive Beteiligung bedankt und sich für jeden Teilnehmer ein passendes Lied ausgesucht, das die Individualität der Gruppenmitglieder unterstreichen sollte. Magnus Dietz hörte für sich den Udo-Lindenberg-Titel "Mach dein Ding", das die Bodenständigkeit von Magnus unterstreichen sollte.

Stellwände

Mit dem Kurs – Motto "Plus One – jeder ist anders" beendete Kathrin Weiß den offiziellen Teil, danach traf man sich an den Stellwänden, auf denen die Jugendlichen ihre Projekte festgehalten hatten. Jochen Pierro erkannte darauf viele Inhalte, die auch bei Managementseminaren in der Wirtschaft vermittelt werden. Auch hier ging es um personale, soziale, methodische und inhaltliche Kompetenzen.

Jessica Roth, Vanessa Brechter und Mona Bauer hatten sich in ihrem Projekt mit der Gestaltung eines Gottesdienstes zum Thema "Jeder ist anders" beschäftigt. Sie hatten mit Pfarrer Vaas über die liturgischen Inhalte gesprochen und gefragt, wo sie ihre Texte einbringen könnten. Sie suchten Lieder aus und verteilten an jeden Besucher eine individuelle Textpassage.

Einbringen wollen die 13 ihre neu erworbenen Kompetenzen in ihrer Gruppierung und in Vereinen, beim Badminton, Turnen, im Jugendorchester, bei den Ministranten. Ihr Organisationsvermögen hatten die frischgebackenen Jugendleiter, denen nur noch ein Erste-Hilfe-Kurs fehlt, schließlich noch am Buffet für die Abschlussfeier bewiesen, das sie mit Backwaren, aber auch Gemüse und Obstvariationen bereicherten.
 

Galerien

Regionale Events