Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Europa mal ganz plastisch

zurück zur Übersicht

Seit 63 Jahren gibt es den Europäischen Wettbewerb der Europa-Union. Er soll Schüler aller Altersklassen veranlassen, sich mit dem Thema Europa zu beschäftigen. Und er ist übrigens der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands. Seit vielen Jahren schon ist auch die Georg-Kropp-Schule dabei. Und seit rund 40 Jahren übernimmt auch die Kreissparkasse Heilbronn einen wichtigen Part beim Sponsoring der Preise. 

Im Unterricht

Also konnte Heinrich Kümmerle senior von der Europa-Union auch dieses Jahr wieder mit einem Kofferraum voller Preise nach Wüstenrot starten, um dort im Rahmen der Gemeinderatssitzung die von einer Jury ermittelten Gewinner zu ehren. Sein Dank ging auch an die Schule, die es den Schülern erst ermögliche, im Unterricht das Thema aufzugreifen. So erhielten die Kinder und Jugendlichen eine Plattform, ihre europäischen Gedanken in Form von Aufsätzen, Zeichnungen oder Plastiken aufzuzeigen. 

Rund 80 000 Schüler aus ganz Deutschland stellten sich in diesem Schuljahr der Aufgabe. Die Georg-Kropp-Schule war eine von nur fünf Schulen aus dem Heilbronner Landkreis, die am Wettbewerb teilnahm. Und das wie immer mit Erfolg, nicht nur auf örtlicher Ebene.

Den größten Erfolg erzielte Yasemin Sicim, die einen Landespreis und sogar Bundespreis erhielt. Sie hatte das Thema "Ich bin, wie ich bin“ gewählt und dabei dokumentiert, wo sie gerne sein würde. Zum Beispiel beim Eiffelturm oder neben einem feuerspeienden Drachen. Ganz schön mutig, also für eine Zwölfjährige.

Gegenseitige Hilfe

Einen Landespreis erhielt die Viertklässlerin Joline Speckmaier. Das Thema "Schön, dass es dich gibt“ hatte sie mit eigenen Erfahrungen dokumentiert. Und dabei die Gegenseitigkeit aufgezeigt, wie sie und ihr Freund voneinander lernen. "Er zeigt mir, wie man Fußball spielt. Ich helfe ihm für den Deutschunterricht“, heißt das Arrangement der Wüstenroterin mit einem Flüchtlingskind. Die weiteren Preise auf Ortsebene erhielten Fanni Baur, Elli Grawe, Ronja Jäckel, Sinai Rudert, Finn Thieringer und Dominik Wulle. Von der Gemeinde gab es einen Gutschein zum Besuch der Greifvogelanlage, von der Europa-Union eine Sporttasche

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.