Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Redaktionstreffen in der Pizzeria

zurück zur Übersicht

Die Schülerzeitung "School News“, abgekürzt S’News, wurde 2006 gegründet. "Die erste Ausgabe haben die Schüler völlig eigenverantwortlich erstellt. Ab der zweiten Ausgabe war es dann eine AG“, erzählt die betreuende Lehrkraft Eva-Judith Horsch-Milleker. Chefredakteurin ist die 16-jährige Dorothea Lückehe aus Bad Wimpfen.

"S’News“ besteht meistens aus 30 bis 50 Seiten und wird im DIN-A4-Format gedruckt. "Ganz früher erschien die Zeitung im DIN-A5-Format. Damals war sie noch schwarz-weiß und nur von außen farbig. Seit ein paar Jahren wird sie jetzt aber komplett in Farbe gedruckt“, erklärt der 16-jährige Layoutchef David Kubach aus Bad Rappenau. 150 Exemplare werden pro Ausgabe hergestellt. Sie werden dann für 1,50 Euro auf dem Schulhof oder in den Klassenzimmern verkauft. "Meistens kommen auch fast alle Ausgaben weg. Wenn nicht, werden die restlichen Zeitungen am Ende des Schuljahres auf einem Fest verkauft“, erzählt die 16-jährige Tabea Dieterich aus Bad Rappenau. Auf diesem Fest werden auch viele ältere Schülerzeitungen ausgelegt und zum Verkauf freigestellt. Von der allerersten Ausgabe wurden dort erst im vergangenen Jahr die letzten Exemplare verkauft. Das Schülerzeitungsteam veranstaltet bei dem Fest jedes Jahr eine Tombola. Sie dient als zusätzliche Einnahmequelle.

Nachwuchs

Die Schülerzeitung erscheint zwei- bis dreimal pro Jahr. Sie wird durch Anzeigen finanziert. Das Schülerzeitungsteam besteht aus etwa zehn Schülern. Sie befinden sich im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. "Ab der 7. Klasse kommen die meisten dazu. Nachwuchs müssen wir jetzt allerdings demnächst wieder suchen“, erzählt Eva-Judith Horsch-Milleker. Seit der Gründung hatte die Schülerzeitung rund 60 Mitglieder und insgesamt 27 Ausgaben.

Die Treffen finden einmal im Monat statt. Oft trifft man sich auch samstags. Dann aber in einer Pizzeria. Selbstverständlich wird nebenher Brainstorming gemacht. Eva-Judith Horsch-Milleker ist bei den Treffen immer dabei. Sie ist vor allem für das Korrekturlesen verantwortlich. Die betreuende Lehrerin lässt den Schülern aber sehr viel Freiraum. Es gibt beim Schreiben keine Grenzen. Die Schulleitung hält sich aus der Zeitung komplett raus. Einmal im Jahr findet ein Wochenendseminar statt, das durch einen externen Medienprofi geleitet wird.

Die Schülerzeitung ist immer gleich aufgebaut. In mehreren Rubriken sind unterschiedliche Berichte zu finden. Die Zeitung beginnt mit Artikeln zu dem jeweiligen Titelthema. Danach folgen ein paar Artikel zum Schulleben und was gerade so passiert sowie weitere Berichte. Bei der letzten Ausgabe setzte sich die Schülerzeitung mit dem Thema "Flucht“ auseinander. Derzeit befindet sich diese Ausgabe unter den Top 12 b eim Deutschen Schülerzeitungspreis . Das Besondere bei dieser Ausgabe war, dass die eingenommenen 200 Euro an das Aktionsbündnis "Deutschland Hilftgespendet wurden. Einmal erreichte die Schülerzeitung mit ihrer Ausgabe "Afrika“ den 10. Platz beim Spiegel-Schülerzeitungspreis in der Kategorie Titelbild.

Stellt eure Schülerzeitung vor

Mit dem Bericht über die Schülerzeitung des Hölderlin-Gymnasiums haben wir vor ein paar Wochen unsere Serie "Unsere Schülerzeitung" gestartet. Falls auch ihr eine Schülerzeitung an eurer Schule herausgebt, meldet euch bei uns. Wir kommen gerne vorbei und berichten über eure Arbeit.

Schickt uns einfach eine E-Mail mit einer Kontaktperson (Name, Telefonnummer, E-Mail - Adresse) und dem Betreff  "Unsere Schülerzeitung". Wir melden uns dann bei euch!

Hier findet ihr außerdem die Artikel zur "Unique" vom Mönchseegymnasium und "Herbert" vom Hölderlin-Gymnasium, die ebenfalls bei unserer Schülerzeitungs-Serie mitgemacht haben!

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.