Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Ein Herz für Burger

zurück zur Übersicht

Der Eröffnungstermin für das letzte der fünf neuen Lokale im Heilbronner Marrahaus steht fest. Am 1. Juli startet unter dem Namen Burgerheart BBQ & Steak das Gastronomiekonzept von Mischa Steigerwald und Daniel Soriano von dem Würzburger Unternehmen Prime Family. Die gemeinsame Eröffnung mit Mangold, L’Osteria und MoschMosch im vergangenen Dezember hatte sich nicht realisieren lassen. "Heart“ steht für Herz, BBQ ist die Abkürzung für Barbecue, zu Deutsch Grill.

Als Gründe für die Verspätung nennt Prime Family lediglich umbautechnische Probleme, die Verzögerung sei "Abstimmungen und stilistischen Feinheiten“ geschuldet. Dass es im Vorfeld Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit der Deckenhöhe gegeben haben soll, dazu will sich Prime Family nicht äußern. Durch den Geländeverlauf hat das mit 350 Quadratmetern größte Lokal niedrigere Decken als die drei benachbarten Restaurants.

Namensfindung

Auch die Namensfindung hat den Betreibern Probleme bereitet. Entschieden hatte man sich zunächst für Jack Slim’s, "doch damit sind wir nicht durchgekommen“, bedauert Marketingleiterin Ariane Keupp. Whiskeyhersteller Jack Daniel’s hat gegen den Namen interveniert und markenrechtliche Gründe geltend gemacht. Die Abweichung vom geplanten Namen Jack Slim’s bedauert man bei Prime Family auch deshalb, "weil es unser Wunschname war und alle Vorbereitungen diesbezüglich bereits abgeschlossen waren“.

Mit Burgerheart kommt nun zumindest kein ganz neuer Name nach Heilbronn: In Würzburg, im Factory Outlet Wertheim Village sowie in Pforzheim betreibt Prime Family bereits Lokale dieses Namens. Allerdings wolle man den Schwerpunkt hausgemachte Burger ergänzen durch ein hochwertiges Steak- und Grillangebot, Vegetarisches und Veganes sowie langsam gegarte Gerichte aus dem Smoker: Das ursprünglich für Heilbronn angedachte Jack-Slim’s-Konzept bleibe erhalten, betont Ariane Keupp.

Burgerheart sei aus mehreren Gründen keine klassische Systemgastronomie: "Wir behalten uns für die jeweiligen Standorte Besonderheiten vor.“ Das Burgerheart im Marrahaus trage eindeutig die Handschrift seiner Begründer Steigerwald und Soriano, erklärt Marketingleiterin Keupp.

Situation vor Ort

Für Irritationen hatte gesorgt, dass Burgerheart seit Ende 2015 auch in der Enchilada-Gruppe vertreten ist. Zu dem Systemgastronomieunternehmen gehören unter anderem auch die in Heilbronn vertretenen Lokale Lehner’s sowie das jüngst in der Sülmerstraße eröffnete Dean & David. Enchilada habe Burgerheart als Franchiseanbieter mit in ihr Portfolio aufgenommen, aber man habe damit weder das Konzept des Burgerlokals abgegeben noch das Marketing. Auch wolle man immer auf die Situation vor Ort eingehen. "Das unterscheidet uns.“ Zur Einarbeitung der 15 bis 20 festangestellten Mitarbeiter will man die Enchilada-Kompetenzen nutzen.

Das Heilbronner Burgerheart arbeitet mit der Brauerei Distelhäuser zusammen, auch regionale Weine stehen auf der Getränkekarte. Mittags will das Lokal eine andere Atmosphäre bieten als abends und im Barbetrieb. Es gibt helle, offene Bereiche und solche, die mit dunklen Möbeln ausgestattet sind. Loungecharakter hat der zur Kaiserstraße gelegene Teil des Restaurants. 

Sitzplätze

Die fünf Gastronomiebetriebe im Marrahaus bieten auf insgesamt 2000 Quadratmetern Fläche rund 600 Plätze in den Innenräumen: Burgerheart (190 Plätze), L’Osteria (146), Mangold (140), MoschMosch (96), Eiscafé Primafila (40). Dazu kommen mehrere hundert Plätze in der Außengastronomie am Neckar. Um einige Monate verzögert hat sich auch die Eröffnung der vier Kinosäle des Arthaus-Kinos . Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.