Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Der Abiball ist gesichert

zurück zur Übersicht

Bei einem Foto-Wettbewerb des Modehauses C & A haben die elften Klassen des Robert-Mayer-Gymnasiums einen großen Geldbetrag gewonnen: 15 000 Euro.

Im März fand zwei Wochen lang bundesweit die "Abschlussballaktion“ in den 43 größten C & A-Filialen in Deutschland statt. Schüler, Familienangehörige und Freunde konnten sich vor Fotowänden im Partyoutfit fotografieren und die Bilder auf einer Internetseite hochladen. Dabei wurde die zu unterstützende Schule angegeben. Die Schule, für die am Ende der zwei Wochen die meisten Bilder gemacht wurden, gewann: Dieses Jahr war es das RMG.

"Wir wollten den jungen Leuten mit dieser Aktion zeigen, dass wir auch Mode für ihren Geschmack haben“, erklärt Hans-Peter Ennemoser, Leiter der Werbeabteilung von C & A. Zuerst sei die Teilnahme eher verhalten gewesen, doch dann kamen zeitweise im Sekundentakt neue Bilder herein. In einem Ranking konnten die Schulen verfolgen, ob sie sich unter den ersten dreien befinden. Denn nur für die gibt es am Ende einen Preis. Zwei Tage vor Ablauf der Frist stoppen die Verantwortlichen diese Funktion, um die Spannung zu erhöhen.

Auch die Schülerinnen und Schüler des RMG stehen zwischendurch unter Druck, als sie vom dritten auf den fünften Platz abrutschen. Handeln ist gefragt und Stufensprecherin Florentina Peci animiert ihre Mitschüler, weitere Bilder zu schießen. Ein Lehrer lässt sich sogar überreden, eine Schulstunde ausfallen zu lassen und geht mit seinem Kurs ins Modegeschäft.

Startschwierigkeiten

Die 17-jährige Florentina war es auch, die ihre Mitschüler auf die Idee brachte, überhaupt teilzunehmen. "Am Anfang waren wenige überzeugt, sie dachten, wir hätten sowieso keine Chance zu gewinnen“, schildert sie die anfänglichen Startschwierigkeiten. Doch später sind alle voll dabei, schießen insgesamt 1 350 Bilder.

Filialleiter Joachim Schmitt beschreibt die Teilnahme in Heilbronn: "Mal glichen unsere Gänge einer Ameisenstraße, mal kamen nur wenige Leute.“ Doch alle haben Spaß bei der Sache, nicht nur die Schüler, auch die Mitarbeiter.

Probleme gibt es für die Gruppe schließlich, als zu jeder Einsendung eine E-Mail-Adresse angegeben werden muss, jede darf nur einmal verwendet werden. So fragen die Schüler nicht nur Familien und Freunde, ob sie deren Adressen verwenden dürfen, sondern auch Mitschüler, die sich gerade im Ausland befinden. Diese animieren auch noch ausländische Mitschüler. So schafft es die RMG-Stufe schließlich, die nötigen Adressen zusammenzubekommen. Am Ende reicht es nicht nur für den angepeilten dritten Platz, für den es immerhin 5000 Euro gegeben hätte, sondern sogar für den ersten.

Übergabe

Zur symbolischen Scheckübergabe auf dem Marktplatz in Heilbronn kommen trotz Ferien rund 40 der 91 Schüler und feiern gemeinsam ihren Erfolg. Von den 15 000 Euro kann sich die Stufe jetzt einen Saal in der Harmonie als Veranstaltungsort für ihren Abiball im Juli 2017 leisten. Jeder Schüler wird bis zu fünf Angehörige und Freunde mitbringen dürfen, in einer kleineren Halle wäre das nicht gegangen. Wofür das Geld nach Abzug der Saalmiete und der anderen Kosten noch reicht, wird sich zeigen. "Vielleicht machen wir dann noch einen Kuchenverkauf oder eine Abiparty“, überlegt Florentina Peci. 

Galerien

Regionale Events