Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Zeitreise durch Heilbronn

zurück zur Übersicht

Jens Walko ist in Heilbronn und Obereisesheim aufgewachsen. Und er fotografiert schon immer gerne. Deshalb hat der 51-Jährige auch viele Bilder aus seiner alten Heimat zu Hause. "Und irgendwie bin ich auf die alten Dias von 1987 gestoßen.“

Für Walko, der nach dem Architektur-Studium inzwischen bei Stuttgart lebt, sind die Fotos Kindheitserinnerungen. "Ich habe damals Orte fotografiert, an denen ich meine Kindheit verbracht habe“, sagt er. Und weil Heilbronn immer noch seine Heimat sei, hätten ihn die Aufnahmen neugierig gemacht.

"Da erkennst du gar nichts mehr von früher“

Im Januar hat der Architekt einen ganzen Tag in Heilbronn fotografiert. 29 Jahre nach den Originalfotos er hat von möglichst genau derselben Position wieder aktuelle Bilder aufgenommen. "Das war gar nicht so einfach.“ Das Ergebnis nennt Walko "Zeitreise mit der Zeitmaschine 1987 /2016“.

Das Video zeigt: Manche Dinge haben sich in Heilbronn in 29 Jahren stark verändert, andere fast nicht. Bei Walkos erster Foto-Session stand zum Beispiel das K3 noch nicht. "Da erkennst du gar nichts mehr von früher“, sagt er. Das Theater sehe dagegen auch nach fast 30 Jahren noch sehr ähnlich aus. Und Walko findet interessant, dass inzwischen die ganzen Unterführungen unter der Allee verschwunden sind.

Weitere Videos mit alten Heilbronn-Aufnahmen

Seit etwa fünf Jahren ist Walko bei Youtube aktiv. Bei dem Video-Portal stellt er zum Beispiel Aufnahmen von Erlkönigen ein – Auto-Prototypen, die er auf Testfahrten fotografiert. "Das ist ein sehr intensives Hobby geworden“, sagt er.

Über 1600 verschiedene Videos gibt es auf Walkos Kanal "walkoART“. Darunter auch mehrere mit alten Heilbronn-Bildern. Eines seiner liebsten Heilbronn-Werke sind Videoaufnahmen, die er 1993 in Heilbronn gefilmt hat.

Mehr von Jens Walkos Heilbronn-Videos gibt es auf seinem Kanal.

Galerien

Regionale Events