Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Der weite Weg zur Mint-Auszeichnung

zurück zur Übersicht

Einige Schulen in und um Heilbronn hatten den Titel schon. Seit diesem Jahr darf sich auch das  Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium  Heilbronn Mint-freundliche Schule nennen. Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Mit der Plakette will die Schule zeigen, dass naturwissenschaftlich interessierte Schüler hier gut aufgehoben sind.

"Wir haben in den vergangenen Monaten wahnsinnig viel gemacht“, sagt Simone Wiese, die das Projekt Mint für das Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium geleitet hat. Die Lehrerin unterrichtet an der Schule Biologie, Chemie, Geographie und das Fach Naturwissenschaft und Technik. Sie erinnert sich, wie Kollegen ihre Schüler durch Kurse bei der Experimenta und bei Betrieben im naturwissenschaftlichen Bereich begleitet haben und die Aktivitäten später zusammentrugen. "Um die Mint-Plakette zu bekommen, muss man erst mal zeigen, was an der Schule so alles läuft“, erklärt Wiese.

Kriterienkatalog

Schulen, die als Mint-freundlich gelten wollen, müssen eine naturwissenschaftliche Schwerpunktbildung in ihrem Programm festschreiben. Dieses und 13 weitere Kriterien stehen im Katalog der Initiative "Mint Zukunft schaffen“. Die ersten vier Kriterien müssen zwingend erfüllt werden, dazu zählen außer der Schwerpunktbildung ein Mint-gerechter Fächerkanon, ein Verantwortlicher für die Entwicklung und Vertiefung des Mint-Profils und Zusatzangebote im Mint-Bereich, die über den Lehrplan hinausgehen. "Die Anforderungen reichen also noch viel weiter“, sagt Wiese. "Es kommt auch darauf an, wie viele Fachräume eine Schule hat und wie gut diese ausgestattet sind.“

Von den übrigen zehn Kriterien muss die Schule sechs erfüllen. Hier bieten sich zum Beispiel eine jährliche Teilnahme an einem Mint-Wettbewerb, der Kontakt zu einem Wirtschaftspartner oder Angebote, die mehr Mädchen für Mint-Fächer begeistern sollen, an.

Außer dem EHKG wurden in diesem Jahr das Hohenstaufen-Gymnasium in Bad Wimpfen, die  Josef-Schwarz-Grundschule  in Erlenbach und das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Neckarsulm erstmals mit der Plakette ausgezeichnet. Die Freie Schule Anne-Sophie in Künzelsau hatte die für drei Jahre gültige Auszeichnung schon 2013 erhalten und erwarb sie nun erneut. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Christiane-Herzog-Schule in Böckingen zum zweiten Mal zur Mint-freundlichen Schule erklärt. Das Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn trägt ein Zertifikat des Netzwerks Mint-EC.

Statussymbol

"Man kann zeigen, was man hat,“ antwortet Wiese auf die Frage nach ihren Erwartungen an die neue Plakette. "Als Mint-Schule können wir weitere Partner gewinnen, und für Schüler und Eltern ist die Auszeichnung eine gute Orientierungshilfe – für viele sogar entscheidendes Kriterium."

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.