Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Brokatkleid kontra Dirndl

zurück zur Übersicht

Zünftige alpenländisch anmutende Musik empfängt die Kunden am Samstag im Foyer des Ö-Centers. Vor der Bühne, auf der das Trio Bergvagabunden mit Akkordeon und Schlagzeug für ordentliche Oktoberfest-Stimmung sorgt, hat sich Magdalena Leotta mit Freundin Helga Thoma an einem der blau-weiß dekorierten Biertische niedergelassen. Die Seniorin verpasst so gut wie kein Oktoberfest in der Einkaufspassage. "Ich genieße die urige Atmosphäre und die tolle Musik hier“, meint die Öhringerin. Ob sie sich nachher die Modenschau ansehen wird? Reinschauen wird sie wohl. "Meistens ist jedoch die Mode, die gezeigt wird, nur für Jüngere“, bedauert Leotta. 

Schießstand und Wellness

Seine Sportlichkeit beim Oktoberfest zu beweisen, hat Andre Kettner im Sinn. Der 21-Jährige wartet am Schießstand darauf, endlich sein Glück versuchen zu können. 25 Punkte gilt es in vier Schlägen zu erreichen, dann winkt ein Einkaufsgutschein. Souverän meistert der Amateur-Schütze die Aufgabe und nimmt freudestrahlend seinen Gewinn entgegen. Wenn er jetzt noch Energie übrig hat, kann er sich beim Hau-den-Lukas im Freien auspowern. 

Auf sanfte Wellness setzt dagegen Kundin Nadja Jupolli. Ein leichtes Tages-Make-up lässt sich die Jagsthausenerin von Selen Türk vor der Akzente-Parfümerie aufs Gesicht zaubern. Danach geht’s zum Fotoshooting zum Stand von Sergej Trifonov, der seine Modelle ins richtige Licht zu setzen weiß.
Doch vorher heißt es noch schnell einen guten Stehplatz an der Rolltreppe für das beginnende Defilee des Modehauses Bär zu ergattern. Bereits zuvor hatte dort eine Schau von Intersport Grabert gezeigt, was Frau und Mann in der neuen Saison bei Wintersport, Fitness und in der Freizeit tragen.

Modenschau

Bei fetziger, eingängiger Musik präsentieren zehn Mannequins und Dressmen, was der Modeherbst und -winter 2017/2018 an neuen Trends mit sich bringt. Zu den verschiedenen Themen gibt Radio-Ton-Moderator Stefan Stock einen Überblick über die Must-haves der neuen Saison. Da trifft zartes, duftiges Blümchendesign, Rüschenärmel und Perlenstickerei auf Grobstrick, Filzoptik, Leder oder Fake- Fur. Und das alles im Lagenlook: Da darf natürlich das Oversize-Sweatshirt mit dem Statement-Print zum transparenten Camouflage-Midi-Rock nicht fehlen. Wie auch die Pilotenjacke aus Wolle, Nylon oder im Blütenprint-Look. Und nicht zu vergessen – die Jogg-Pants: die Ausgeh-Trainingshose für die Dame und den Herrn, am besten gleich als Anzug mit Jersey-Sakko. Gab es das nicht schon mal? Ach ja, die Achtziger lassen grüßen. Ob dramatisches Rot, Kobaltblau, Pink oder dezentes Khaki, Oliv oder Grau: die Saison hat für jeden Typ etwas parat. Oder darf es dann doch lieber die Wolljacke, der Mantel oder der Anzug im klassischem Schwarz oder Glencheck sein? Für den Abend ist auf jeden Fall der elegante Smoking für ihn und das glamouröse Brokatkleid für sie angesagt. 

Das kommt gut an. "Die Modeschau finde ich sehr gelungen“, meint Ilona Nadler aus Wüstenrot. Und mit ihrer Zustimmung steht sie nicht allein. Mit viel Applaus wird der Auftritt der Models von den rund 200 Zuschauern quittiert.

 

 

Galerien

Regionale Events