Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt

zurück zur Übersicht

Zum neuen Präsidenten des Kiwanisclubs Neckarsulm wurde Dr. Thomas Schubert aus Bad Wimpfen gewählt. Thomas Schubert ist Chemiker und geschäftsführender Gesellschafter der von ihm gegründeten Firma Iolitec, Ionic Liquids Technologies GmbH in Heilbronn. Schubert ist damit Nachfolger von Carl-Michael Weipert als Kiwanis-Präsident. Der Wechsel vollzog sich im Restaurant am Stiftsberg in Neckarsulm in geselliger Runde. 

Förderung sozialer Zwecke

Carl-Michael Weipert konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem die Neckarsulmer Kiwanier wieder einige tausend Euro für soziale Zwecke gespendet haben. Schwerpunkte waren dabei, wie in all den Jahren zuvor, die Erstausstattung von Schulanfängern mit Schulranzen und die Übernahme von Betreuungskosten bei der Stadtranderholung der AWO in Neckarsulm. Mit der Förderung für ein Gartenprojekt der JuLe im Kindersolbad in Bad Friedrichshall wurde eine besonders schöne Idee verwirklicht. 
In Jagstfeld entstand mit tatkräftiger und finanzieller Unterstützung des Kiwanisclubs ein Schrebergarten, in dem die Kinder selbst Hand anlegen können und erleben, wie unter ihrer Pflege Radieschen, Tomaten, Sonnenblumen und Zucchini wachsen, die sie anschließend selbst ernten dürfen. Außerdem kamen dazu etwa die finanzielle Förderung der Kinderarbeit des Freundeskreises Asyl Neckarsulm, sowie die Unterstützung des Projekts "Gewaltprävention“ in einem Friedrichshaller Kindergarten.

Gesellige Begegnungen 

Der neue Präsident, Thomas Schubert, stellte, zusammen mit seinem Stellvertreter Dr. Harald Zeplin das Programm für die bevorstehende einjährige Präsidentschaft vor. Neben zahlreichen geselligen Begegnungen der Clubmitglieder und ihrer Familien, wie der Besuch der Kunsthalle Würth und die Besichtigung des BuGa-Geländes, stehen Vorhaben zur Erzielung der finanziellen Mittel für die sozialen Aufgaben für Kinder und Jugendliche im Vordergrund . So werden die Kiwanier wieder am Neckarsulmer Ganzhornfest teilnehmen. Mit dem am 26. Januar stattfindenden Kabarettabend mit Thomas Schreckenberger und dem gleichzeitig zu feiernden 20-jährigen Club-Jubiläum können weitere finanzielle Mittel erwirtschaftet werden. 

Zudem gibt es Vorträge, die Besichtigung einiger regionaler Betriebe, sowie die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen geben. Der neue Präsident betonte aber, dass wie zuvor, die Förderung von sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche im Vordergrund der Clubarbeit stehen werden. Dafür sei der Einsatz aller Mitglieder und ihrer Familien erforderlich. red

 

 

Galerien

Regionale Events