Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Start-Ups meistern ihr Debüt mit Bravour

zurück zur Übersicht

Die Instrumente sind auf Hochglanz poliert, die Notenblätter akkurat vorbereitet, Spannung knistert durch den Saal. Beim Jugendkonzert der Stadtkapelle Musikverein Lauffen präsentieren die Nachwuchstalente ihrem Publikum einen konzertanten Reigen bunter Melodien – vom lustigen Eselskanon bis hin zum Rocksong von Michael Jackson. 

Harmonisches Miteinander

Schon der musikalische Auftakt, den das achtköpfige Blechbläserensemble unter der Leitung von Franz Wolf übernimmt, zeugt von exakter Intonation. Hörner, Posaune, Trompete oder Tuben sind ein absolut harmonisches Miteinander. Die Zuhörer im Saal – Eltern, Geschwister oder Großeltern der Akteure – sowie Freunde der Blasmusik, lehnen sich entspannt zurück, lassen sich von der Musik verwöhnen. "Unser Jugendkonzert hat eine lange Tradition“, betont Vereinschef Karsten Wiese. Von Jahr zu Jahr präsentieren sich hier Kinder und Jugendliche, die Spaß und Freude an modernen und klassischen Stücken haben, und die mit Ausdauer ein Instrument lernen. Und schon sind die Jüngsten, das Klassenmusizierorchester, an der Reihe. Zusammen mit ihrer Dirigentin Franziska Wehner präsentieren sie Kinderlieder, wie "Der Mond ist aufgegangen“ oder den "Eselskanon“. Diese Kinder, so erklärt Wiese, haben größtenteils im Herbst 2016 mit der Instrumentalausbildung begonnen und spielen seit dem Frühjahr zusammen im Orchester. Den Mut honoriert das Publikum mit viel Applaus

StartUps Debüt

Konzentriert und mit aufgewecktem Blick zu ihrem musikalischen Leiter, Marco Braun, sitzen die Kinder des Vorstufenorchesters anschließend auf den Stühlen. Taktsicher präsentieren sie nicht nur einen flotten Marsch. Mit viel Dynamik und einem schönen Klangvolumen statten sie auch den "Happy Summer Song“ oder das Stück "This Old Dude“ aus.

Erneut öffnet sich der Vorhang und auf der Bühne sitzen die StartUps – die neu gegründete Bläserklasse für Erwachsene, die hier ihren ersten öffentlichen Auftritt hat. Auf Initiative von Karsten Wiese wurde die Gruppe für Neu- und Wiedereinsteiger, der bereits 16 Aktive angehören, im November 2016 ins Leben gerufen. Dirigiert werden die Start-Ups von dem 17-jährigen Florian Wiese, der in der Stadtkapelle Bariton spielt und den Mentorenlehrgang absolviert hat. Die Augen der Musiker, unter denen auch seine Eltern sitzen, sind auf den jungen Mann gerichtet, der sie mit klarem Dirigat anleitet. Mit Stücken, wie "My Heart Will Go On“, bekannt geworden aus dem Film "Titanic“, oder "Midsomer Murders“ aus der Fernsehserie Inspector Barnaby meistern sie ihr Debüt mit Bravour

Reisestimmung

Und schließlich gibt das Jugendorchester sein Stelldichein. Unter der Leitung von Franz Wolf präsentieren die jungen Musiker Hymnen und Fanfarenklänge, Rock und Pop. Sie nehmen ihr Publikum mit auf die Reise zu den Pueblo-Indianern und übermitteln die Mythen und Kultur der Ureinwohner im heutigen nördlichen Mexiko mittels feiner Blockflötenmelodien.

"Too Beautiful for Words“ – die Musik drückt aus, was nicht in Worte gefasst werden kann. Diese wunderschön vorgetragene Ballade lädt das Publikum zum Träumen ein. Und ehe es mit Michael Jacksons Song "Bad“ rockig wird, gibt’s einen flotten Twist, bei dem die Füße der Zuhörer im Saal ordentlich mitwippen. 

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.