Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Schwarzfahren nur am HNV-Geburtstag erlaubt

zurück zur Übersicht

Ohne Ticket in den Bus, die Bahn oder die Stadtbahn steigen und einfach losfahren. Was sonst als Schwarzfahren gilt und mit empfindlichen Strafen geahndet wird, ist am kommenden Montag, 30. Oktober, ausnahmsweise möglich. Anlässlich des 20. Geburtstages schenkt der Heilbronner, Hohenloher, Haller Nahverkehr (HNV) Bürgern in Heilbronn, im Landkreis Heilbronn und im Hohenlohekreis freie Fahrt. Für dieses Angebot verzichtet der HNV, in dem 18 Verkehrsunternehmen kooperieren, auf Einnahmen in Höhe von rund 30 000 Euro. In den HNV-Übergangsgebieten zu den Nachbarverbünden in Schwäbisch Hall, Neckar-Odenwald und Rhein-Neckar muss an diesem Tag jedoch ein Fahrschein gelöst werden. 

Geburtstagsüberraschungen

"Den Brückentag vor dem Reformationstag haben wir bewusst für den Freifahrtag gewählt“, sagt HNV-Geschäftsführer Gerhard Gross. Schüler hätten Ferien und viele Pendler einen freien Tag. Da bliebe genügend Zeit für einen kleinen Ausflug mit der Familie: "Wir hoffen auf einen regen Zuspruch und darauf, dass so mancher Gelegenheitskunde bei uns hängen bliebt“, verbindet Gross mit dem Freifahrtag einige Erwartungen. Nicht auf den Reformationstag und Allerheiligen wird der Schnuppertag ausgedehnt, weil an Feiertagen der Fahrplan ausgedünnt ist. Zudem betont Gross: "Wo fängt man mit Aktionstagen an und wo hört man auf?“ Dennoch sind die Geburtstagsüberraschungen des 1997 gegründeten Nahverkehrsverbunds noch nicht zu Ende. Am Sonntag, 12. November, lädt der HNV alle Inhaber eines gültigen Fahrscheins zum kostenlosen Besuch in das Technik-Museum in Sinsheim ein. Auch ein Abstecher in das IMAX 3D-Kino gehört dazu. 

Fahrgastzahlen sollen wachsen

Am Freitag, 15. Dezember, heißt es dann "Film ab“. Der HNV verlost 20 mal fünf Karten für einen Kinobesuch im "Scala“ in Öhringen inklusive Bahn-, Stadtbahn- oder Busfahrt. Gezeigt wird um 16.30 Uhr die Filmkomödie "Besser geht’s nicht“ mit Jack Nicholson. Das Geburtstags-Gewinnspiel ist im aktuellen HNV-Kundenmagazin Haltepunkt, das an diesem Wochenende im "Echo am Sonntag“ beigelegt ist, abgedruckt. Immer besser unterwegs ist der HNV beim Thema Digitalisierung. So werden noch in diesem Jahr die Stadtbusse der Verkehrsbetriebe Heilbronn in die HNV-Fahrplan-App integriert. Für den Stadtbus Neckarsulm soll dieser Schritt im Frühjahr 2018 erfolgen. 

Digitalisierung Ende des kommenden Jahres könnte es nach Einschätzung von Gerhard Gross dann auch soweit sein, dass die landesweit greifende Ticket-to-Go-App auch auf den Busverkehr ausgedehnt wird. Derzeit funktioniert sie nur für den Schienenverkehr. 2018 will der HNV dann noch das Tagesticket im Internet zum Ausdrucken anbieten. 

"Diese neuen digitalen Angebote und unser Fahrscheinsortiment sorgen dafür, dass die Fahrgastzahlen kontinuierlich anwachsen“, ist Geschäftsführer Gross vom HNV-Konzept überzeugt. 2016 stiegen im HNV-Land mehr als 49 Millionen Menschen in die Bahn, die Stadtbahn oder den Bus ein.

 

 

Galerien

Regionale Events