Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Funkelnde Lichter im Wasser

zurück zur Übersicht

Eigentlich mögen Enten ja kein Wasser. Also die aus Blech und mit Hupe vorne. "Wenn es regnet, bleiben sie gerne mal stehen“, sagt Tüftler Wolfgang Brell und grinst. Auf die Knallrote und leuchtend Gelbe trifft das aber nicht zu. Die tuckern in Bad-Rappenau-Heinsheim durch den Neckar. Durchs Wasser? Richtig gehört. "Leg mal den Rückwärtsgang ein“, ruft Brell dem Fahrer von hinten zu. Und "wuuuusch“ schießt eine Ladung Wasser in Richtung der nichtsahnenden Festles-Gäste am Ufer. Die freuen sich kreischend über die unerwartete Abkühlung an diesem schwülwarmen Samstag.

Schnupperrudern und Hubschrauber-Rundflüge

Die Aktion ist Teil der Veranstaltung "Flussgelaunt“. Schon seit dem Sommer 2000 schließen sich Gundelsheim, Bad Rappenau, Bad Wimpfen und Bad Friedrichshall alle zwei Jahre zusammen, um den unteren Neckar in eine Festmeile zu verwandeln. Am Samstag und Sonntag können Gäste die beteiligten Orte per Schiff besuchen. Am Ufer warten Attraktionen und leckeres Essen. Wer Lust hat, kann beim Schnupperrudern und Bungeetrampolinspringen dabei sein und Hubschrauber-Rundflüge unternehmen. Oder eben mit Enten übers Wasser tuckern.

Boot mit Entenkarosserie

Wie das funktioniert? Brell, der Inhaber der Entenwerkstatt in Bad Rappenau ist, hat die Wassergefährte gebaut. Und erklärt sie gerne. "Bei der gelben Ente wurden die Reifen durch Schaufelräder ersetzt. Damit sie schwimmt, wurde sie auf Luftfässer gesetzt.“ Motor und Getriebe sind Originale. Das rote Fahrzeug war mal ein ganz normales Boot mit Außenbordmotor. Es hat eine Entenkarosserie dazu gekriegt. Passenderweise läuft nebenan ein Käfer-. Enten- und Oldtimertreffen. Ein paar Meter weiter das Ufer entlang zeigt das Powerboot-Team Rhein-Neckar, was es drauf hat. Die ferngesteuerten Flitzer können mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde durchs Wasser peitschen. Oliver Kaiser zeigt einige, die noch mit Airbrush verschönert wurden. Das Boot mit Namen "Razor“ ziert eine Rasierklinge in einer Monsterfaust. Kaiser selbst hat heute die Kinderversion dabei: mit einem "Crazy Frog“-Kuscheltier als Passagier. "Damit mein Sohn was zu gucken hat.“ Billig sind die kleinen Kraftpakete nicht. "Ab 1.000 Euro aufwärts legt man schon hin.“

Mitmachzirkus in Jagstfeld

In Bad Wimpfen wird es wild auf dem Neckar. Das Wasser schäumt und sprudelt. Hier läuft die erste Runde des großen Floßwettrennens, Sonntag geht es weiter. Die Wassergefährte haben die Teilnehmer selbst gebaut. Das Neckarufer in Bad Friedrichshall gehört dagegen vor allem den Kindern. "Jede Kommune hat ihr eigenes Motto“, erklärt Katrin Neumann vom Stadtmarketing. Im Teilort Jagstfeld heißt es deshalb: auf in die Manege! Beim Mitmachzirkus Hallöchen zum Beispiel dürfen die kleinen Besucher selbst tolle Sachen ausprobieren, etwa auf großen Laufkugeln zu balancieren. William (5) ist schon richtig gut. Und Faxen machen kann er auch. "Ich glaube, du bist ein Akrobat und ein Clown“, sagt Mitarbeiterin Antje Kiel schmunzelnd. 

Feuerwerk auf dem Wasser

Höhepunkt ist aber der Schiffskorso mit Musik und Feuerwerk am Abend. Begleitet von Booten und Jachten starten die großen Schiffe gemeinsam. Nach Einbruch der Nacht steigen die ersten Raketen bei Bad Friedrichshall gen Himmel. Vom Wasser aus erleben die Besucher vier Feuerwerke. Das Finale in Gundelsheim begeistert mit funkelnden Lichtern, die sich geheimnisvoll im Wasser spiegeln.

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.