Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Lounge-Charakter im Weindorf

zurück zur Übersicht

Für die Weingärtner auf dem 48. Heilbronner Weindorf wird es eine äußerst sportliche Aufgabe. "Bei uns wird ab 3. September durchgängig gelesen. Die Weinanbieter beim Weindorf sollen aber auch an den Ständen sein. Es wird eine riesige Herausforderung, das parallel zu stemmen“, blickt Karl Seiter auf das elftägige Weinfestival ab dem 6. September voraus. 

Neuerungen auf dem Weindorf

Durch die lange Sommerwärme sei es "eine der frühesten Lesen der letzten Jahre“, vergleicht der Geschäftsführer der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg. Dem Heilbronner Weindorf soll die gleichzeitig laufende Traubenlese aber keinen Abbruch tun. Auf 250.000 Gäste hoffen die Veranstalter an den elf Tagen und warten mit einigen Neuerungen auf.

"Neue, frische Ideen“ kündigt Heilbronn-Marketing-Chef Steffen Schoch an und nennt das neue Stielglas mit dem Herzsymbol, das für 2 Euro ausgegeben wird. In Sachen Atmosphäre habe man in den Pergolen einiges verändert, wolle eine Art "Lounge-Charakter“ auf das Weindorf bringen. Überall, wo Musik gespielt wird, werden Bühnen aufgebaut, ein Drittel der Musiker sei neu ausgewählt, so Schoch. Und: In einem besonderen Wettbewerb wird der Gastro- und Weinexperte Otto Geisel mit einer Jury der Dualen Hochschule Heilbronn Vielfalt und Qualität des Speisenangebots unter die Lupe nehmen. 

Die Weine auf dem Weindorf

Dreh- und Angelpunkt sind natürlich die Weine: Auf 76 Seiten sind im Weindorfguide alle Stände, alle Tropfen sowie Speisen mit den Preisen beschrieben. Ein Lageplan hilft beim Orientieren. Es gibt 131 Weiß-, 135 Rot- und 64 Roséweine sowie sechs alkoholfreie Weine.

Verdeckte Weinprobe, Burgunderverkostung, geführte Weinwanderungen und spezielle Wengerter-Weinproben sind im Angebot. Von Jahr zu Jahr "wird die Qualität der Weine höher“, sieht Verkehrsvereinsvorstand Martin Heinrich eine gute Entwicklung. Rund 70 Prozent der Weine liegen im Preissegment zwischen 2 und 2,50 Euro, daneben werden auch höherpreisige Spitzenweine angeboten. Neu ist: Der Stand am Hafenmarkt mit den Weingärtnern aus Cleebronn-Güglingen, der Felsenkellerei Besigheim und dem Nordheimer Weingut Willy wird nach dem Testlauf im Vorjahr dieses Mal an allen Tagen offen sein.

Eröffnung ohne Politprominenz

Die Eröffnung am Donnerstag, 6. September, findet um 17 Uhr ohne Politprominenz statt. Man wolle vor der Kommunalwahl "keinen Wahlkampf auf die Bühne bringen“, erklärt Steffen Schoch. Dafür sind die Deutsche und die Württemberger Weinkönigin mit von der Partie. Und es wird eine besondere Auszeichnung geben. Dieses Jahr "spricht einiges dafür, dass eine Edelfrau gekürt wird“, deutet Verkehrsvereinsvorsitzender Nico Weinmann an.

Einbahnregelung und Parkverbote

Beim Verkehrskonzept haben die Veranstalter auf Kritik reagiert. Im Bereich Gerber-/Lohtorstraße werde es teilweise eine Einbahnregelung und Parkverbote geben, kündigt Steffen Schoch an. Ziel sei, den Verkehr "flüssig hinzukriegen“. Noch besser wäre, wenn Gäste gleich mit Bus und Bahn anreisen.

Die Vorfreude ist bei den Organisatoren groß – aufs Weindorf und auf die Lese. Einen "Jahrhundertjahrgang“ wie 1976 erwartet Martin Heinrich. Wenn es an den Weindorf-Tagen schönes Wetter gebe, "sind wir Wengerter trotz der Doppelbelastung hochzufrieden“.

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.