Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Kleine Weihnachten

Übersicht
Bestimmen können, wann und wo es schneit? Klingt fast wie im Märchen. Timea Halasz kann es. Die 18-jährige Heilbronnerin besitzt elf Schneekugeln, in denen es schneit, wann sie es will.

Weihnachtliche Anfänge

Alles begann 2013. Timea und ihre Familie schauten sich wie jedes Jahr zu Weihnachten den Film "Santa Clause – Eine schöne Bescherung“ (1994) an. Die Geschichte handelt von Scott Calvin, der an Heiligabend überraschend zum Weihnachtsmann wird, da das Original beim Verteilen der Geschenke vom Dach fällt und verunglückt. "Als ich noch jünger war, habe ich die Botschaft dieser Weihnachtsgeschichte nicht verstanden“, sagt Timea. 
 
Der erste Teil verbindet zahlreiche melancholische Momente über eine gescheiterte Ehe und das schwierige Schicksal von Scheidungskindern mit herrlichem Weihnachtshumor. "Vor fünf Jahren wurde mir dann klar, dass der Glaube an etwas ganz besonders sein kann, und man nie vergessen sollte, auch im Herzen stets ein Kind zu sein.“ Bereits im ersten Teil von "Santa Clause“ taucht Charlie auf – der sechsjährige Sohn von Scott Calvin. Ein leidenschaftlicher Schneekugelsammler

Warum Schneekugeln?

Besonders in "Santa Clause 3 – Eine frostige Bescherung“ (2006) stehen die Schneekugeln im Fokus. Santa Clause besitzt einen eigenen Saal, der bis unter die Decke mit Schneekugeln gefüllt ist.

"Es war ein sehr schöner Anblick, die ganzen schwebenden, magischen Kugeln zu sehen“, erinnert sich Timea. "Ich weiß zwar, dass die Kugeln im Film nicht echt sind und nur zur Unterhaltung der Zuschauer dienen, jedoch übten sie schon immer eine faszinierende und magische Wirkung auf mich aus.“ 

Ganz besondere Hersteller

Für Timea sind Schneekugeln keine Dekoartikel, sondern Sammlerstücke. "Wenn man damit angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören“, gesteht die Böckingerin und lacht. Seit sie 13 Jahre alt ist, bekommt sie nun Schneekugeln geschenkt. In den ersten beiden Jahren an Weihnachten und zum Nikolaus. Danach beschränkte es sich auf Weihnachten.

"Schneekugeln können sehr teuer sein“, erklärt Timea. Es gibt die kleinen Winterlandschaften unter Glas in verschiedenen Größen und Formen. Die Preise variieren stark voneinander. Vor allem, wenn sie von besonderen Herstellern angefertigt werden, kosten Schneekugeln ein kleines Vermögen.
 
Timeas Kugeln stammen aus Rothenburg ob der Tauber, Hagenau in Frankreich, vom Heilbronner Weihnachtsmarkt und aus Souvenirläden. In der mittelalterlichen Stadt Rothenburg, nur etwa eine Stunde von Heilbronn entfernt, entdeckte Timea ganz besondere Schneekugeln – unter anderem welche, die eine Melodie abspielen können. 

 Als Erinnerung

Mit allen Schneekugeln verbindet die 18-Jährige Erfahrungen und Erlebnisse. Die Weihnachtskugeln wecken in ihr eine gewisse vertraute Atmosphäre. Daher bieten sich die Schneekugeln in ihren Augen auch sehr gut als persönliches Geschenk an. Zum Verschenken gibt es auch günstige Alternativen, mit denen man seinen Mitmenschen eine große Freude bereiten kann.
 
Bei Timea in Böckingen steht Weihnachten insgesamt hoch im Kurs. "Ich liebe es sehr, wenn mein Papa das ganze Haus und den Garten festlich dekoriert.“ Noch bewahrt ihr Vater die Schneekugeln auf. Sobald Timea aber Zeit dafür findet, wird sie die Schneekugeln bei sich im Zimmer aufstellen. "Dann werden sie nicht mehr nur an den Feiertagen zu sehen sein“, verrät Timea.
 
Für nichts auf der Welt würde sie die Schneekugeln hergeben. Der Verlust der Kugeln wäre für sie, als ob sie einen Teil ihrer familiären Erinnerungen hergeben würde. Die Schneekugel, bei der der Weihnachtsmann die Weltkugel betrachtet, erinnert Timea beispielsweise an den Besuch des Weihnachtsmarkts in Hagenau im Elsass. Ein toller Ausflug mit der ganzen Familie.
 
 
 

Galerien

Regionale Events

Heilbronn kocht

Am 8. November können sich alle Interessierten quer durch Heilbronn kochen.