Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Tägliches Üben ist Pflicht: Musik im Abitur

zurück zur Übersicht

Alles, nur keine Naturwissenschaft. Das war Julia Tkalac von Anfang an klar. Die 17-Jährige spielt seit elf Jahren Klavier und hat deshalb Musik auch als Abiturfach gewählt. Am Freitag, 23. März, steht schon der praktische Teil im Hartmanni-Gymnasium in Eppingen an. Für die neun Kursteilnehmer dort ist es der Auftakt zur Reifeprüfung

Pflichtstück

"Mein Stück ist megaschön“, freut sich Julia Tkalac. "Ganz viel Gefühl“ will die Abiturientin in den Vortrag von Edvard Griegs "Notturno“ legen. Das Pflichtstück hat der Musiklehrer ausgewählt, die Schüler müssen es vortragen und interpretieren. Acht Wochen bleiben, um alles einzustudieren. Julia Tkalac nutzt dazu oft ihre Mittagspause in der Schule, denn tägliches Üben sei eigentlich Pflicht, erzählt die Gymnasiastin aus Kirchardt-Bockschaft.

"Das ist schon mehr Aufwand als in anderen Fächern“, sagt Nele Schmitt. Die 16-Jährige spielt Saxofon seit sie neun Jahre alt ist. "Das macht einfach Spaß“, meint sie. Jetzt soll ihr das Instrument auch in der Abiturprüfung Glück bringen. Sie muss eine "Sonata“ von Georg Friedrich Händel vortragen, ein Stück "mit vielen schnellen Teilen“. Für die beiden Schülerinnen ist das alles kein Grund zur Aufregung, die Musik gefällt ihnen. "Und der Unterricht ist super“, sagt Nele Schmitt. Ende April steht für beide dann der schriftliche Teil an, unter anderem mit Melodie- und Rhythmusdiktat

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.