Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Stelle frei im Turnverein

zurück zur Übersicht

Bereits seit vier Jahren bietet der Turnverein Sulzfeld eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Schule und Sport an. Nachdem sich die FSJ-Zeit von Louisa Zaiß langsam ihrem Ende entgegenneigt, ist der größte Verein der Weinbaugemeinde händeringend auf der Suche nach einem oder einer neuen Freiwilligen. Die Aufgaben sind vielfältig. Zum einen soll Bewährtes weitergeführt, aber auch neue Impulse gesetzt werden. 

Erfahrungen 

"Wir haben mit Louisa sehr gute Erfahrungen gemacht“, erklärte Christian Dick, an der Blanc-und-Fischer Schule Ansprechpartner für die FSJ-ler. "Man kann beobachten, dass die jungen Menschen im Verlauf des Jahres reifer werden“, so Dick. Dass ein Bewerber sportlich sei, werde erwartet, denn Übungen im Sportunterricht gehören zu dem FSJ  beim Turnverein Sulzfeld dazu. 

Für Louisa Zaiß war das kein Problem. Schon lange leitet die künftige Lehramtsstudentin eine Turngruppe für Jungs beim TV Eppingen. Aufgrund ihrer Erfahrungen liegt einer der Schwerpunkte ihrer Arbeit in diesem Bereich. "Wir haben eine Turngruppe für Drei- bis Fünfjährige ins Leben gerufen“, berichtete die 18-Jährige. Die Kindergartenkinder machen erste Erfahrungen mit der Gerätelandschaft und spielen kleine Spiele. "Beim Turnverein habe ich eine Gruppe übernommen und sie auf einen Wettkampf vorbereitet“, zählte Zaiß auf, "derzeit arbeite ich mit einer Kollegin für die älteren Turnerinnen Kürübungen für die nächsten Wettkämpfe aus.“

Fazit

Louisa Zaiß’ Fazit für ihr FSJ fällt durchweg positiv aus. "Für die Berufsorientierung ist es sehr empfehlenswert.“ Gleich nach dem Abitur wollte sie noch nicht studieren: "Für mich war es die Gelegenheit, in den Lehrerberuf reinzuschnuppern, und das Jahr hat mich darin bestärkt, ein Lehramtsstudium zu beginnen.“ Allerdings, so Louisa Zaiß, wolle sie nun nicht mehr Richtung Gymnasiallehrerin gehen, sondern in Richtung Grundschule. "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jüngere Schüler motivierter sind.“

Doch nicht nur in Sachen Berufswahl hat das Jahr Louisa Zaiß weitergebracht. "Die Seminare, die ich besucht habe, waren sehr lehrreich.“ Neben den beruflichen und sportlichen habe sie auch neue persönliche Erfahrungen gemacht. "Man wird selbstständig, baut Selbstvertrauen auf und entwickelt durch die Arbeit mit Schülern Konsequenz und Standhaftigkeit.“

Anpassung

Bei Wünschen der Schüler standhaft zu bleiben, sei gar nicht so einfach. "Ich leite die Tanz AG, die in der siebten und achten Stunde stattfindet“, berichtete Louisa Zaiß, "und zu dieser Zeit sind die Schülerinnen schon platt, so dass es ihnen schwerfällt, sich Choreografien zu merken.“ Der Kompromiss: Erst wird getanzt, danach dürfen sich die Schülerinnen bei Bewegungsspielen austoben. 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.