Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Kneipenwissenschaft

zurück zur Übersicht

Diese Woche startete das Sommersemester, und mit ihm kamen neue Studenten aus Hohenlohe und ganz Deutschland an den Campus Künzelsau. Pünktlich vor dem Vorlesungsbeginn erkunden die Erstsemester bei einer Kneipentour durch Künzelsau ihr neues Zuhause. Organisiert wurde die Veranstaltung unter dem Motto "Exploring Kün“ von den Studierendenschaften am Campus Künzelsau. 

Von Kneipe zu Kneipe 

Doch zunächst begrüßen Professor Dr. Ulrich Brecht, Prorektor der Hochschule Heilbronn, und Professor Dr. Thomas Bezold, Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Technik, die Studienanfänger offiziell an der Reinhold-Würth-Hochschule. Nach einer allgemeine Einführung geht es für die knapp 200 Erstsemester der unterschiedlichsten Studiengänge auf Kneipentour.

Für einen perfekten Einstieg sorgen die Mitglieder der Studentenverbindung eRacing, die die Erstis gegen eine Spende für ihr Projekt Elektrorennwagen am Treffpunkt mit Getränken versorgen. In fünf ausgelosten Gruppen geht es dann durch die Innenstadt von Kneipe zu Kneipe. In diesem Jahr nehmen die vier Künzelsauer Lokale Epylog, Oxn, Unikat und Kelterei sowie das Fitnessstudio Energieladen an der Kneipen-Rallye teil. 

Stadt und Leute kennenlernen 

Ziel der Tour sei es, den Neuankömmlingen die Stadt und ihre Kneipen, die zum Studentenleben nicht fehlen dürfen, näherzubringen, so die Organisatoren. Die Veranstaltung wird zu jedem Semesterbeginn von den Studierendenverbindungen Staff und Stuv organisiert. "Bei der Kneipentour ist es uns besonders wichtig, dass sich die Studenten auch fachübergreifend kennenlernen“, sagt Yvonne Rieble von Stuv. "Deswegen werden die Gruppen, in denen wir dann anschließend unterwegs sind, zu Beginn auch ausgelost. Dadurch kommen die Erstsemester auch mit Leuten aus anderen Studiengängen in Kontakt.“ Die 25-Jährige studiert selbst bereits im fünften Semester Betriebswirtschaftslehre und Management.

Von Elektrotechnik bis Betriebswirtschaftslehre und Sozialmanagement – die Fachrichtungen der Erstis sind bunt gemischt. Doch nicht nur die Stadt lernen die frisch gebackenen Studenten an diesem Abend kennen. Die Kneipentour ist auch immer eine tolle Möglichkeit, sich bei den Teamguides Ratschläge und Infos fürs Studium zu holen, erklärt David Mittbrodt (26), der Energiemanagement studiert.

Kontakte

Die Erstis sind begeistert. "Es ist cool, was hier für uns Studenten auf die Beine gestellt wird, und dass sich alle so viel Mühe geben“, sagte Lena Manz (21) aus Bühl. Sie ist nur wegen des Studiengangs Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit- und Sportmanagement nach Künzelsau gekommen. Kommilitone Florian Rössler (22) aus Ohrenbach fügt hinzu: "Es ist top, neue Leute aus den verschiedenen Studiengängen kennenzulernen. Der Abend bildet sicherlich die Grundlage für spätere Kontakte“. 

Als schließlich jede Gruppe in jedem Lokal vorbeigeschaut hat, lassen die Studenten den Abend gemeinsam gemütlich im Emma im alten Bahnhof ausklingen. Am nächsten Tag beginnen schon die Vorlesungen und damit der ernste Teil des Studiums. "Es war wirklich ein toller Abend, an dem ich viele neue Leute kennengelernt habe. So fällt einem der Start in einer neuen Stadt gleich leichter“, sagt Johannes Fischer aus Freiburg.

 

 

Galerien

Regionale Events