Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Der Wille zur Krone

Übersicht

Dass Marleen Häfele aus Bretzfeld ein wahre Wein-Expertin ist, wird ihr keiner streitig machen. Als Fachberaterin in der Weinkellerei Hohenlohe in Adolzfurt wird ihr Wissen täglich herausgefordert. Das Amt der Weinkönigin? Der jungen Frau scheint es wie auf den Leib geschneidert. Am 16. August präsentiert sich die 22-Jährige als Kandidatin bei der Wahl zur 46. Hohenloher Weinkönigin 2019 im Bürgersaal der Criesbacher Kelter. 

Weinberg im Familienbesitz

Die 22-Jährige wächst in einer Winzerfamilie auf. Reben auf einer Fläche von 2,5 Hektar bewirtschaften die Häfeles. "Auf Weinbergen habe ich einen großen Teil meiner Kindheit verbracht“, sagt sie. Als kleines Mädchen schweift sie durch die Weinreben, probiert mal hier und mal dort eine Traube, betrachtet die gezackten Blätter der Pflanzen. Bei der Weinlese packt traditionell die ganze Familie mit an. Da will sie als Kind auch schon mitarbeiten und die Eltern bei der Arbeit unterstützen. "Die Weinlese waren immer aufregende und schöne Wochen. In unseren Weinen steckt viel Herzblut.“ 

Die Liebe zu dieser Familientradition hält bei Marleen Häfele bis ins junge Erwachsenenalter an. Beruflich will sie in diesem Bereich Fuß fassen. Nach Abitur und freiwilligem sozialen Jahr studiert sie an der dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Dienstleistungsmanagement.

Gefallen an der Arbeit

Ihr Arbeitgeber: die Weinkellerei Hohenlohe. "Ich kenne die Kellerei noch aus Kindheitstagen, mein Papa ist dort Mitglied. Dort hat es mir immer schon gut gefallen.“ Heute arbeitet die junge Frau in der Kundenberatung und im Marketing der Weingenossenschaft. "In meinem Job ist kein Tag wie der andere. Genau das macht es so spannend“, erzählt sie. Bei den Vorbereitungen zur Weinkönigin-Wahl unterstützt auch ihr Chef sie, wo er kann. Sollte Marleen Häfele am nächsten Freitag zur 46. Hohenloher Weinkönigin gekürt werden, würde das auch ihn stolz machen.

Bei der Wahl zu Weinkönigin tritt Marleen Häfele gegen Mitkandidatin Mathea Weinstock an. Die jungen Frauen besuchten beide das Hohenlohe-Gymnasium Öhringen, kennen sich aber erst seit den Kandidaturen beim Wettbewerb. "Ich sehe Mathea nicht als Konkurrentin, eher als Mitstreiterin. Egal, wer die Krone bekommt, werden wir die meisten Termine gemeinsam machen und sie als Team meistern.“ Teamgeist, darauf komme es ja auch bei der Arbeit im Weinberg an. "Ich bin zuversichtlich, dass das bei uns gut laufen wird.“ 

Konkurrenz

Im Wettstreit für die Krone muss sich Marleen gegen ihre Mitkandidatin durchsetzen. Erfahrt hier mehr über die Konkurrentin Mathea Weinstock.

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Im Jahr 2020 blickt die Adolf Würth GmbH & Co. KG auf ein 75-jähriges bestehen zurück. Gefeiert wird dies mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.