Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Wenn Menschen anderen aus der Not helfen

zurück zur Übersicht

Ein schöner Brauch ist die Waldweihnacht der Evangelischen Jugend Leingarten (EJL). Die romantische Feier am Fuße des Heuchelbergs gehört seit 40 Jahren in der Leintal-Gemeinde zur Adventszeit wie Weihnachtsplätzchen und Glühwein. Auch in diesem Jahr haben sich etwa 250 bis 300 Kinder und Erwachsene am Tag vor Heiligabend auf dem Gelände der evangelischen Gemeinden Großgartach und Schluchtern eingefunden. 

Die erste Waldweihnacht der EJL wurde 1979 unter dem damaligen Diakon Alois Stelter in einer Waldlichtung am Baunzel gefeiert, weiß Jürgen Brame. Der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins freut sich, dass die Besucherresonanz von Jahr zu Jahr zunimmt.

Es herrschen angenehme Temperaturen, und es ist trocken. Schwedenfeuer knistern und sorgen für ein stimmungsvolles Licht. "Lassen Sie sich entführen in die wundervolle Botschaft unserer Weihnachtsgeschichte", ertönt die Stimme von Mitorganisatorin Alicia Müller aus dem Lautsprecher.

Musik

Bevor sich der Konvoi in Richtung Wald in Bewegung setzt, gibt Dirigent Marc Blessing den Musikern des evangelischen Posaunenchors Großgartach den Einsatz zu einem der bekanntesten Weihnachtslieder: "Stille Nacht, heilige Nacht", bei dem die Besucher ebenso kräftig mitsingen wie beim anschließenden "Ihr Kinderlein kommet". Der gemeinsame Gang durch die Dunkelheit ist ein wesentlicher Teil der Waldweihnacht. Fackeln duften und vermischen sich mit dem Geruch des feuchten Laubes. Hunderte in Gläser gestellte Teelichter markieren den Wegrand. Trotzdem kommt es vor, dass der eine oder andere in eine Pfütze tritt. 

Die EJL-Schauspieltruppe vermittelt den Zuschauern an fünf Stationen eine realitätsnahe Weihnachtsbotschaft, die sie auf Traktoranhängern in Szene setzt. Das Ehepaar Barbie und Ken, dargestellt von Alisa Braun und Jonathan Brame, gewährt der hochschwangeren Maria (Alicia Müller) und ihrem Mann Josef (Fabian Katz) nach einigen Turbulenzen letztlich Unterschlupf in seiner Abstellkammer, in der auch das Kind zur Welt kommt. Dem seit zwei Monaten arbeitslosen Vater will Ken einen Job in seiner Firma besorgen, und seine Frau möchte die Patentante von Jesus werden. Am Ende gibt es viel Applaus für das EJL-Team.

Der Rundgang der Besucher endet dort wo er begonnen hat, auf dem Freizeitgelände. Natalie Springer hält die Andacht, spricht über das Fest der Liebe. "Es ist schön, dass es Menschen gibt, die anderen aus der Not helfen." Wie jedes Jahr gibt es für die Kinder Punsch und Schokoäpfel gratis. Der Erlös aus dem Glühwein-, Bratwurst- und Waffel-Verkauf geht an den EJL-Förderverein zur Mitfinanzierung einer dringend benötigten Jugend-Referentenstelle, sagt Jürgen Brame.

Lob

Die Veranstaltung bekommt viel Lob – auch von Clemens Burgmaier, der die Waldweihnacht als "eine schöne und attraktive Form der Kirche" bezeichnet. "Ich bin ganz gerührt", bekennt sein Schwiegervater Günther Ehlenbröker

 

Galerien

Regionale Events

Halloween-Party

Der Jugendtreff Sontheim organisiert am 31. Oktober eine Halloween-Party.

Nightshopping

Am 29. Oktober öffnen die Heilbronner Geschäfte bis 22 Uhr ihre Türen.