Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Jugendchor aus Malaysia

Übersicht

Ella war begeistert von der Vielfalt an Speisen, die es nach dem Chorkonzert in der Obergriesheimer Eintrachthalle gab. Besonders schmeckte der 21-Jährigen aber das "smooth beer“ (süffiges Bier), das es in Deutschland gibt. 

Stimmen aus Malaysia

Die junge Dame gehört zum Basel Christian Church of Malaysia Youth Choir, also dem Jugendchor der christlichen Kirche aus Basel in Malaysia. Die 16 Sängerinnen sind mit einer Delegation zu Besuch in Deutschland und haben schon die Zuhörer auf der Buga beim Landesmissionsfest und bei einem Auftritt in der Kilianskirche in Heilbronn begeistert.

Überrascht sind die Gäste nicht nur über die klaren hellen Stimmen im Sopran und Mezzosopran. Erstaunlich ist auch das Repertoire, das deutsche, schweizerische und englische Lieder einschließt, selbstverständlich aber die heimatlichen Klänge in malaysisch und chinesisch nicht unterschlägt. 

Musikalische Vielfalt

So passte "Geh aus, mein Herz und suche Freud“ perfekt zu "Hakka Hymn Medley“ (in einem chinesischen Dialekt) und John Rutters "All Thing Bright and Beautiful“. Auch Händels "Lascia ch'io pianga“ und das "Pie Jesu“ von Andrew Lloyd Webber, solistisch vorgetragen von Ethelind Wong wurde mit langem Beifall und Bravo-Rufen bedacht. Im letzten Block der Volkslieder sangen die von Lucie Lie geleiteten und von Dr. Horng Kent Tham begleiteten Sängerinnen das "Potong Padi“, das traditionelle Lied bei der staatlichen Reisernte-Zeremonie, "Vo Luzern auf Wägis zue“ und komplettierten den Rundgang mit "Mein Vater war ein Wandersmann“.

Nach dem Konzert bedankte sich Nicola Krauth, die Vizechefin des Kirchengemeinderats, bei den Akteuren, für die "magischen Momente“, die sie den Zuhörern beschert hatten. Das Treffen zwischen Katholiken aus dem Dekanat Heilbronn/Neckarsulm und den Evangelischen Christen des Kirchenbezirks Heilbronn hat eine lange Tradition.

Die Gemeinschaft, die "Ökumenische Partnerschaft Heilbronn-Saba“ – Saba ist ein Bundesstaat im Norden Borneos – wurde von Pfarrer Karl Rennstich, der für die Basler Mission nach Saba ging, angeregt. Erste Besuche gab es 1982. Von Anfang an mit dabei war die Obergriesheimerin Anita Lierheimer, die sieben Mal in Borneo war und sich gerne an die herzlichen Begegnungen erinnert.

Glauben verbindet

Der Charakter der Partnerschaft basiert nicht auf einer finanziellen Unterstützung, gegenseitiges Kennenlernen, den eigenen Horizont erweitern und die Kirche als Brücke zwischen Konfessionen, Kulturen und Kontinenten zu erfahren, steht im Mittelpunkt.

Organisiert war der diesjährige Besuch von Rolf Krieg, Kirchenpfleger in Heilbronn. Der kann sich auf die Mithilfe von Michelle Mu le Wong stützen, die aus Saba stammt, mittlerweile aber als Kirchenmusikerin in Heilbronn lebt und arbeitet. Ihre Mutter ist Pfarrerin und die Dirigentin des Chors, ihre Schwester Solistin. 

Begleitet wurde die Delegation von Bischof James Leong Wong, der Unterschiede zwischen malaysischen und deutschen Kirchgängern feststellte: "Ohne Gitarre und Schlagzeug geht bei uns gar nichts, und die Gläubigen sind wesentlich jünger.“

 

 

Galerien

Regionale Events