Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Im Grünen über Umwelt lernen

zurück zur Übersicht

"Wir haben Lösungswege erprobt, um Streits auf friedliche Weise zu lösen“, sagt der 15-jährige Juan Thome, "das war spannend.“ Auf der Buga haben 104 junge Menschen inklusive Betreuer von baden-württembergischen Unesco-Projektschulen an Workshops zur interkulturellen Verständigung, Menschenrechten und Umweltschutz teilgenommen.

Projekt fürs Zusammenleben

Organisiert hat das zweieinhalb Tage dauernde Schülercamp diesmal die Heilbronner Berufsfachschule Peter-Bruckmann-Schule, die seit 2013 Unesco-Schule ist. 

Auch die Schule von Juan Thome, das Heidelberger Institut für Heilpädagogik und Erziehungshilfe, ist eine Unesco-Projektschule. Bildungseinrichtungen mit diesem Attribut sind Mitglied der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco). Ziel der über 11 500 Projektschulen weltweit ist laut der Deutschen Kommission: "Zusammenleben lernen in einer pluralistischen, kulturell vielfältigen und nachhaltigen Welt.“

32 dieser Projektschulen gibt es in Baden-Württemberg und 18 davon waren diesmal mit bis zu sieben Schülern plus Betreuern auf einem Schülercamp an diesem besonderen Lernort, der Buga in Heilbronn, dabei. Alle zwei Jahre findet ein solches Schülercamp im Ländle statt, um sich zu vernetzen und mit- und voneinander zu lernen.

Viel gelernt

"Ich kann von dem Camp viel mehr mitnehmen als von der Schule“, sagt Juan Thome bei der Abschlussveranstaltung in der Jugendherberge. In dem roten Gebäude mitten auf dem Buga-Gelände haben die vielen Schüler auch übernachtet. Bettina Zerzer ist als Landeskoordinatorin der Unesco-Projektschulen und als Lehrerin der Peter-Bruckmann-Schule die Hauptorganisatorin des Camps.

"Die Organisation war zwar manchmal heftig wegen der Menge an Schülern, aber es hat alles super geklappt,“ sagt Zerzer. "Es war sehr schön, auf der Buga zu übernachten und die Abende mitzuerleben.“ Auch als Idee der autofreien Innenstadt habe sie das neue Stadtviertel wahrgenommen, das so viel stiller sei als die "Außenwelt“, wie die Heilbronner Innenstadt etwa.

Der richtige Umgang

"Unser großes Thema war die Nachhaltigkeit“, sagt Tobias Banzhaf, Mitorganisator und Schulkoordinator der Unesco-Projektschule der Peter-Bruckmann-Schule. Ein Workshop handelte zum Beispiel von den bedrohten Wildbienen, ein weiterer von der Handy-Produktion, die seltene Rohstoffe aus Afrika benötigt.

"Es geht darum, die Schüler für Themen wie Inklusion und Umweltschutz zu sensibilisieren. Und die jungen Menschen vorzubereiten auf das Leben, wie sie mit der Erde umgehen.“ Der Schüler Juan Thome ist sich sicher: "Bei Auseinandersetzungen in einer kleinen Gruppe kann ich nun so vermitteln, dass das Ergebnis für alle akzeptabel ist.“

 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.