Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Besuch im Weinsberger Tal verlängert

Übersicht

Seit 2005 besteht der Jugendaustauch zwischen Obersulm und seiner ungarischen Partnergemeinde Hercegkút . Auch in diesem Sommer waren zwölf junge Leute aus der ungarischen Kommune zu Gast im Weinsberger Tal. Einer von ihnen war Balázs Stumpf (19). Erste Freunde fand Balázs Stumpf bereits 2016 beim Besuch einer Obersulmer Delegation in Hercegkút . 2017 führte ihn der Weg das erste Mal nach Obersulm. Jetzt, zwei Jahre später, war er wieder mit dabei

Rasen mähen

Während sich die ungarische Gruppe nach einem einwöchigen Aufenthalt wieder verabschiedet hat, ist Balázs Stumpf jedoch vier Wochen länger geblieben und hat im Obersulmer Bauhof gearbeitet. Rasen mähen, Sträucher schneiden, nachsehen ob die Spielplätze in Ordnung sind, "die Arbeit hat mir gut gefallen. Auch wenn es manchmal ein bisschen anstrengend war", erzählt der junge Mann. 
Die deutsche Sprache beherrscht er schon relativ gut. Der Grund: "Deutsch ist bei uns in der Grundschule ein Schulfach. Daher klappt das ganz gut", zeigt er sich zufrieden. Die Landschaft, die Leute, das Essen – Balázs Stumpf gefällt es im Weinsberger Tal.

Zuhause in Hercegkút leben die Eltern und ein Bruder. Manchmal habe er n diesen Wochen schon Heimweh gehabt. Doch er könne sich gut vorstellen, hier zu leben, sagt Stumpf, der im Obersulmer Jugendhaus ein Zimmer bewohnt.

Balázs Stumpf hat Abitur gemacht. Heilerziehungspfleger, Verwaltungsfachangestellter oder etwas ganz anderes? Er weiß noch nicht genau wie sein beruflicher Werdegang aussehen wird.
"Schnitzel mit Pommes esse ich sehr gerne. Maultaschen sind auch nicht schlecht", zeigt er sich der schwäbischen Küche gegenüber zugetan. Hobbys? "Fußballspielen. Atletico Madrid und Borussia Dortmund sind meine Lieblingsvereine".

Ausbildung geplant

Inzwischen ist Balázs Stumpf wieder in seine ungarische Heimat zurückgekehrt. Anfang 2020 möchte er jedoch nach Obersulm zurückkommen, um dort, wenn möglich, im Herbst eine Ausbildung beginnen zu können. Es soll ein Start in eine neue Zukunft sein. 
Nach Gábor Götz (2011) und Balázs Braun (2104) wäre Balázs Stumpf dann der dritte junge Ungar, der nach einem Jugendaustausch in Obersulm eine neue Heimat finden würde.

 

Galerien

Regionale Events