Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Gemeinde baut an ihrer Zukunft

Übersicht

"Prosit Neujahr" rufen die Musiker aus Heinriet in den Festsaal der Stettenfelshalle. Beim Untergruppenbacher Neujahrsempfang schicken die Bläser um Dirigent Magnus Willems rund 500 Zuhörer gut gelaunt ins Jahr 2020. 

Mit dem Dichterwort "Zukunft kann man bauen" von Saint-Exupéry überschreibt Bürgermeister Andreas Vierling seine Neujahrsrede. Der reich bebilderte Rückblick lässt nichts aus. Vom Narrenbaumstellen im Januar bis zu den Weihnachtsmärkten im Dezember werden die kommunalpolitischen Ereignisse ebenso gewürdigt wie die Feste der Vereine oder Veranstaltungen der Schule. Ein Raunen geht regelmäßig durch den Saal, wenn Vierling Geldsummen nennt – Was, soviel kostet ein Regenüberlaufbecken?

Dass an der Zukunft Untergruppenbachs und seiner Teilorte fleißig gebaut wird, zeigt Vierlings Ausblick. Ob "Heinrieter Mitte" oder Aufforstung im Wald, Erschließung kleiner Baugebiete oder Sanierungen – "die Themen gehen uns nicht aus", so Vierling.

Schwung

Nach dem informativen Rück- und Ausblick bringen die Turnkinder des TSV Untergruppenbach Schwung in die Hütte, ehe Bürger für ihre Leistungen geehrt werden. Der DRK-Ortsverein Heinriet-Untergruppenbach zeichnet seine Blutspender aus. Zehn Mal haben Peter Hipfl, Dominik Hötzel, Thomas Hughes, Daniela Lutz, Iris Wenninger und Heike Wörner einen halben Liter Blut gespendet. 25 Mal sind Oliver Brandecker, Michael Gäb, Manuela Rüdinger und Stefanie Wenkel-Schäffler zu einem Spendetermin gegangen. Die Ehrennadel in Gold für 50-maliges Spenden erhält Harry Wolpert. Für Freitag, 21. Februar, kündigte Jens Kuder den nächsten Blutspendetermin in Untergruppenbach an. 

Erfolgreiche Absolventen von D-Lehrgängen des Blasmusik-Kreisverbandes Heilbronn waren im vergangenen Jahr Lukas Rampmaier, Niklas Rampmaier, Lucas Faulhaber, Tabea Schneider und Jasper Kruisman. Beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" holte Lucas Kaulfuß den ersten Preis mit seiner Querflöte.

Traditionell lang ist die Liste der zu ehrenden Sportlerinnen und Sportler in Untergruppenbach. Diese Liste stellt seit 35 Jahren Udo Rapsch zusammen. Bürgermeister Vierling ehrte den früheren Leichtathleten für dieses Engagement mit Urkunde und Wein. "Die Rundbahn wäre wichtiger", konnte sich der Abteilungsleiter von der Spielvereinigung Heinriet nicht verkneifen. Der Bürgermeister beschwichtigte: "Sie ist nicht vergessen."

Meister

Thomas Trocha, stellvertretender Vorsitzender des TSV Untergruppenbach, nahm schließlich die Sportlerehrung vor. Leichtathletik, Turnen, Hundesport, Western-Reiten, Rudern, Tischtennis, Sportklettern, Frisbee, Triathlon und Fußball sind mit Meistern und vorderen Platzierungen vertreten. 

Für Erfolge im vergangenen Jahr werden mit Medaillen in Silber und Urkunden der Gemeinde ausgezeichnet: Fiona Kohn, Kathrin Dietz, Nick Dwyer, Emilie Kovac, Thea Vogt.

Bronzemedaillen und Urkunden erhalten Lukas Dietz, Tanja Spiegler, Zoe-Christine Cosic.

Sachpreise und eine Urkunde bekommen Elina Göcken, Hanna Hagelmayer, Anni Breitenöder, Cara Risch, Sandro Bletz, Jonas Dosch, Moritz Thiele, Noah Franke, Noah Heimbold, Jutta Sommer, Helena Waltz, Désirée Möndel, Charlotte Möndel, Hannes Wolpert. Als Mannschaften wurden im Fußball die Ü32 Alte Herren, die B- und D-Jugend sowie die Tischtennis-Seniorenmannschaft ausgezeichnet.

Musik

In der Mehrzweckhalle lassen die Besucher den Neujahrsempfang mit den Bläsern des Musikvereins Edelweiß und Bewirtung durch die Jungendfußballer des TSV gemütlich ausklingen. 

So viele Sportler haben sich im vergangenen Jahr für Untergruppenbach und seine Vereine ins Zeug gelegt.
Fotos: Barbara Barth
Udo Rapsch hat vor 35 Jahren die Sportlerehrung eingeführt.
Die Gemeinde und der DRK-Ortsverein ehren langjährige Blutspender für ihre freiwillige, unentgeltliche Gabe

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Würth feiert 2020 Jubiläum mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.