Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

„Ich habe etwas gebraucht, an das ich glauben kann“

zurück zur Übersicht

Zum ersten Mal seit langem dachte sie an nichts. Als sie ihre ersten Yoga-Stunden hinter sich hatte, verspürte Joana Acuña innerlich Ruhe. „Ich konnte endlich abschalten, habe an nichts anderes gedacht.“ Nicht an die Arbeit, ihre To-Do-Liste, kleine Ärgernisse im Alltag. „Beim Yoga konzentriere ich mich komplett auf die Übungen und auf mich“, erzählt die 27-jährige Heilbronnerin. Eher zufällig fand sie zum Yoga, die ganzheitliche Praktik aus Übungen und Lehre für Körper und Geist half ihr schließlich bei ihrem Weg aus der Depression.

„Zwischen 2014 und 2015 war bei mir sowohl privat als auch beruflich alles mit Stress verbunden. Ich wusste nicht mehr, wohin mit mir“, erzählt Joana in einem Video-Gespräch. „Ich habe mir keine Pause genommen und dachte, ich müsste einfach nur funktionieren. Und das, obwohl ich wusste, dass ich auf mich hätte aufpassen sollen. Mir hat aber niemand vorgelebt, wie ich mir Pausen nehmen kann.“

Neue Kraft

Erst nach einer Gesprächstherapie ging es Joana besser. Auf Instagram wurde sie dann durch eine Influencerin auf Yoga aufmerksam. „Ich hatte sonst keinerlei Berührungen zu Yoga. Aber bei dieser Frau sah es so ästhetisch aus.“ 2016 schnupperte Joana in einen Yoga- und Pilateskurs in einem Heilbronner Fitnessstudio rein und machte auch bei „Yoga im Park“ im Wertwiesenpark mit – und fängt Feuer. Im Yoga findet Joana Halt und schöpft neue Kraft. „Ich habe endlich etwas gefunden, das erst meinem Körper und dann auch meiner Psyche gutgetan hat. Ich habe etwas gebraucht, an das ich glauben kann“

Drei bis vier Mal die Woche widmete sie ihre Zeit dem Yoga, doch das reicht ihr nicht aus. „Ich wollte mehr, also habe ich im Januar 2020 eine 21-tägige Yoga-Intensiv-Ausbildung in Guatemala gemacht“, sagt Joana. Kurz nach ihrer Rückkehr brach die Corona-Pandemie aus. Doch Joanas Entscheidung stand fest: Sie will sich als Yoga-Lehrerin selbstständig machen und neben ihrem Teilzeitjob bei der Stadt Heilbronn eine eigene Yoga-Schule unter dem Namen „Heartcover Yoga“ aufbauen. Schon jetzt gibt sie zwei Mal die Woche Kurse im Fitnessstudio, zuzüglich Online- und Präsenzkurse für die Yoga-Stile Yin, Vinyasa, Restorative (Ruhe) und Meditation in ihrer Heilbronner Wohnung, auch Kinderyoga will sie anbieten und eines Tages auch Yoga-Urlaube leiten. „Insbesondere möchte ich das Yin-Yoga vertiefen und damit Menschen mit Traumata und Depressionen ansprechen, um ihnen bei der Trauerüberwindung zu helfen“, erklärt Joana. Durch ihre Therapie und Yoga habe sie viele Werkzeuge an die Hand bekommen, die ihr bei ihren eigenen Depressionen geholfen haben und die Joana weitergeben möchte.

Selbstliebe

Selbstliebe nimmt in der Yoga-Lehre einen großen Platz ein. „Selbstliebe bedeutet für mich, sich selbst nicht so viel Druck zu machen, und sich selbst behandeln wie die liebsten Menschen, für die man immer das Beste will. Denn warum rede ich selbst nicht so wohlwollend zu mir, wie ich mit anderen Menschen rede?“, sagt Joana. Oft stelle man Bedingungen an sich selbst, dabei sei das nur der eigene innere Kritiker. „Yoga hat meine Selbstliebe gefördert. Nach jeder Stunde war ich überrascht, zu was mein Körper in der Lage ist. Dass ich immer besser wurde, schüttet etwas aus, das mich stolz auf mich macht. Das hat mich Dankbarkeit gelehrt, und das gehört ja auch zur Selbstliebe dazu: Dankbarkeit meinem Körper gegenüber.“

Warum wird die Selbstliebe mancher Menschen überhaupt geschwächt? „Ich befürchte, das liegt mitunter an der Gesellschaft und an Social Media. Man vergleicht sich automatisch mit anderen, das obwohl das pures Gift ist, und macht sich Vorwürfe, warum man nicht genauso gut sein soll wie diese andere Person, die man idealisiert. Dabei sollte man sich immer sagen: Ich bin gut, so wie ich bin.“

www.heartcoveryoga.com, Instagram: @heartcover_yoga

Soforthilfe bei Depressionen: 

Freunde fürs Leben e.V.

Deutsche Depressions-Hilfe Stiftung

Robert-Enke-Stiftung

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.