Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Vom Eishockeystadion in die Sushi-Küche

zurück zur Übersicht

Was haben roher Fisch und ein Puck gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. In Heilbronn gibt es allerdings einen Menschen, der sich sowohl mit Sushi als auch mit Eishockey bestens auskennt – Thomas Gödtel.

Der heute 38-jährige wuchs in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) auf und kam bereits mit dreieinhalb Jahren zum Eishockeysport – bei den Bambinis. Bis zu seinem 17. Lebensjahr durchläuft er jede Station des SC Riessersee. Bis er 2001 schließlich den Sprung in den Profisport schafft. Es war eine Auswahl von ungefähr 30 Spielern, die dasselbe Ziel verfolgten wie Thomas Gödtel. Sie wollten alle in die Erste Mannschaft aufsteigen und somit die damalige zweite Bundesliga erreichen. „Es war alles andere als einfach“, sagt Thomas Gödtel. Er war einer von weniger als fünf Spielern, die sich bei dieser Entscheidung durchsetzen konnten. Insgesamt spielte Gödtel sechs Jahre in der zweiten Bundesliga und am Ende sogar acht Jahre in der ersten Bundesliga. 

Der Oberbayer bewies sich aber nicht nur auf dem Eis, sondern auch damals schon in der Küche. Neben dem Eishockey machte Gödtel eine klassische Kochausbildung im Hotel der Eltern und des Onkels, wo er bereits viele Grundkenntnisse erlernen konnte. 

Sushi-Kunst

Während seiner Zeit ab 2012 beim Eishockey-Team Düsseldorfer EG verschlägt es den  Sportler zwei- bis dreimal die Woche in ein Sushi-Lokal. So lernt er das japanische Gericht immer besser kennen – und lieben. Als er ein Jahr später den Verein und damit nach Iserlohn wechselt, steht er vor der Frage: „Wie komme ich jetzt an mein geliebtes Sushi dran?“ Er beginnt, Bücher über die Zubereitung von Sushi zu lesen, sich Youtube-Videos anzusehen und alles zu Hause nach zu kochen. „Ich habe festgestellt, dass es wenig gutes Sushi gibt“, sagt Thomas Gödtel. „Somit habe ich dann versucht, es besser zu machen als alle anderen.“ Als sein damaliger Mannschaftskollege, Michi Wolf, ihm seine Bar als erstes Experimentierfeld überlässt, ist es um Gödtel geschehen. „Montags, wenn die Bar geschlossen war, habe ich dort Sushi für Freunde und Fans angeboten“, erinnert sich der Restaurantbetreiber mit einem Schmunzeln zurück. 

Sushi-Academy Los Angeles 

Bei einem gemeinsamen Ausflug mit Freunden nach Sylt erzählt Thomas Gödtel, wie er zu Hause mit Reis und Co. experimentiert. Durch den Tipp seiner Freunde sei er dann auf die Sushi-Academy in Los Angeles (USA) gestoßen. „Ich habe mich noch am selben Abend informiert und eine E-Mail geschrieben. Ein paar Tage später konnte ich meine Situation via Facetime schildern und nur eine Woche später bin ich nach L.A. geflogen“, erzählt Gödtel. In seiner zweimonatigen Sommerpause, der Vorbereitung für die nächste Eishockey-Saison, bekommt der Sportler dann einen sechswöchigen Crashkurs bei Sushi-Meister Toshi Sugiura.  Bereits nach einer Woche darf er in dessen Sushi-Bar bei Santa Monica Sushi zubereiten. „L.A. war ein Erlebnis“, betont der Geschäftsmann.   

Vor Ort in Heilbronn

Wie kommt man jetzt von Garmisch-Partenkirchen über Los Angeles nach Heilbronn? „Ich habe schon 2017 recht jung in Heilbronn gespielt“, erklärt der Familienvater. „Nachdem ich aus L.A. zurück war, fragte ich unseren Manager nach dem VIP-Raum im Eisstadion.“ Er bekam den Raum, meldete ein Kleingewerbe an und bereitete anschließend zweimal in der Woche Sushi für Freunde und seine Familie zu. Bis dahin sind der rohe Fisch und der Puk weiterhin nah beieinander. Doch das soll sich ändern – Thomas Gödtel beendet seine sportliche Karriere und eröffnet sein erstes offizielles Sushi-Restaurant – die Tenno Sushi Lounge.

Seit 2021 befindet sich das Lokal in der Heilbronner Kaiserstraße. Tenno bedeutet auf japanisch „Der Kaiser“. Für die Zukunft hat Gödtel übrigens auch schon grobe Pläne: „Erstmal das Restaurant hier richtig zum Laufen bringen, dann vielleicht irgendwann mal ein weiterer Sushi-Laden in Bayern.“ 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.