Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

_Daniel_Dornhoefer_Lucy_DT18_B_2021_70

Scheinwerfer in Bad Wimpfen

zurück zur Übersicht

Echtes Eis haben die Schauspieler im Kinderfilm „Lucy ist jetzt Gangster“ noch nicht gegessen. Und das, obwohl am Set in Bad Wimpfen eine Eisdiele im Mittelpunkt steht. „Wir nehmen Frischkäse, der schmilzt nicht weg, aber schmeckt auch nicht so gut“, verrät Hauptdarsteller Kostja Ullmann. Nach Stationen in Heppenheim und Bensheim dreht Indi- Film aus Stuttgart seit 7. Mai in der Stauferstadt. Am Freitag geht es in Leingarten weiter.

Riesige Scheinwerfer und Leinwände sind in der Wimpfener Hauptstraße vor dem Café Regina aufgebaut, das für den Dreh in die Gelateria Felicità verwandelt wurde. Unter Zeltdächern im strömenden Regen sitzen und stehen Techniker und andere Filmleute. Warten darauf, dass sich, wie auf dem Regenradar angekündigt, die Wolken wieder verziehen. Endlich ist es soweit. „Rolling. Quiet please“ („Kamera läuft. Ruhe bitte“), lautet das Kommando. Einsatz für Lucy, dargestellt von den Zwillingen Valerie und Violetta Arnemann. Die Zehnjährige – in dieser Szene ist es Valerie – betritt die kleine Eisdiele ihrer Eltern. Dort sind ihr Papa (Kostja Ullmann) und ihr Onkel Carlo (Kailas Mahadevan) in eine Diskussion vertieft. X-mal muss die Szene wiederholt werden, bis für Regisseur Till Endemann alles perfekt ist. Zwischendurch wird das Make-up der Schauspieler aufgefrischt. Valerie wartet, wegen der kühlen Temperaturen in einen Mantel gehüllt, jedes Mal draußen.

Kulisse

„Wir drehen mitten im Zentrum von Bad Wimpfen. An Orten, die einfach traumhaft sind und in die Welt von Lucy passen“, schwärmt Produzent Arek Gielnik von der Kulisse der Fachwerkstadt. „Märchenhaft und überhöht“ solle die Geschichte der Drehbuchautoren Till Endemann und Andreas Cordes dem Publikum präsentiert werden. Obwohl es ja eigentlich eine Gangstergeschichte ist: Die brave Lucy rettet mit Hilfe ihrer besten Freundin Rima (Lisa-Marie Trense) und Tristan, dem Bad Boy der Klasse (Brooklyn Liebig), die Eisdiele ihrer Eltern vor dem Ruin und wird dafür zu „Lucyfer“, die sogar vor einem Banküberfall nicht zurückschreckt. „Es sind tolle Schauspieler dabei, und die Kinder spielen einfach zauberhaft“, findet Arek Gielnik.

Mit 80 Leuten ist das Filmteam angereist, untergebracht sind sie im Hotel Rosengarten und in Ferienwohnungen. Von der Stadtverwaltung und vom Tourismusbüro werde die Crew toll unterstützt. Und die Wimpfener nehmen offensichtlich regen Anteil am Geschehen. An einem Kindergarten hing ein Schild mit der Aufschrift: „Lieber Kostja Ullmann, wenn Sie vorbeilaufen, klopfen Sie doch bitte ans Fenster.“ Klar, dass er da ein paar Selfies mit den Erzieherinnen gemacht hat. Die Pandemie erhöht den Aufwand für die Dreharbeiten: Zweimal in der Woche werden alle getestet. „Die Schauspieler noch häufiger“, so der Produzent. In Innenräumen müssen Pausen zum Lüften eingelegt werden. Und wenn mal kurzfristig was fehlt, könne man nicht spontan zum nächsten Baumarkt fahren, „denn der ist ja zu, beziehungsweise es gilt Click & Collect“. Das Ganze mit den Arbeitszeiten der Kinder-Darsteller in Einklang zu bringen, sei eine Herausforderung. Eigentlich hätten die Dreharbeiten schon vor einem Jahr beginnen sollen. Aber die Gefahr, in Corona-Zeiten zu drehen, sei hoch. Was, wenn einer der Hauptdarsteller in Quarantäne muss? „2020 gab es noch keinen Ausfallfonds, jetzt minimiert er unser Risiko“, ist Arek Gielnik seinen Förderern dankbar.

Imposant

Wenn alles läuft wie geplant, ziehen die Filmleute am Freitag nach Leingarten weiter. Dort haben ihre Location-Scouts die zum Drehbuch passende „imposante Bank“ gefunden: das Bürgerbüro im Rathaus. Rund zehn Drehtage sind angesetzt. „Da wird dann im Nachhinein noch digital etwas nachgeholfen, um den Eindruck zu erwecken, dass die Bank auch in Bad Wimpfen steht“, erläutert Arek Gielnik. Im Sommer 2022 soll der Film in die Kinos kommen. Daniel Strack vom Filmverleih Wild Bunch Germany: „Die Originalität des Drehbuchs hat uns begeistert.“




Galerien

Regionale Events