Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Wer seine Stimme nicht erhebt, wird nicht gehört

zurück zur Übersicht

Seit acht Jahren engagiert sich der 24-jährige Politikstudent Benjamin Montigel bei der Grünen Jugend in Heilbronn. Im Interview verrät er, an welche Ereignisse seiner politischen Laufbahn er sich besonders gern erinnert.

Benjamin, warum bist du der Grünen Jugend beigetreten?                                                                                

Benjamin: „Weil ich nicht mehr länger zuschauen wollte, wie die Dinge ihren Laufen nehmen, sondern etwas verändern wollte. Ich war damals 16 und in der zehnten Klasse, das war vor rund acht Jahren. Ich merkte, wie die Interessen der jungen Menschen übergangen wurden, damals zum Beispiel in Sachen Klima- und Rentenpolitik. Wer seine Stimme nicht erhebt, wird nicht gehört. Deshalb bin ich gemeinsam mit zwei Freunden der Grünen Jugend Heilbronn beigetreten und setze mich für mehr Gerechtigkeit und die Interessen unserer Generation ein.“

Welche Aufgaben erwarten einen als Mitglied in einer Jugendparteiorganisation?                                                           

Benjamin: „Darauf gibt es keine Standardantwort. Alles kann, nichts muss. Wir treffen uns grundsätzliche alle zwei Wochen, im Moment aufgrund der Pandemie meist online. Bei den Treffen kann man sich etwa politisch in den Diskussionen einbringen oder Aktionen planen. Dieses Jahr hat sich natürlich viel um den Landtags- und Bundestagswahlkampf gedreht. Unsere Mitglieder haben unzählige Flyer verteilt, Plakate aufgehängt und an Wahlkampfständen unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger von grüner Politik überzeugen wollen. Wir haben auch eigenständige Wahlkampf-Aktionen gemeinsam mit der Grünen Jugend Baden-Württemberg geplant. Grundsätzlich liegt es in der Hand eines jeden Mitglieds, wie er oder sie sich einbringt. Das Spektrum reicht von der bloßen Teilnahme an den regelmäßigen Treffen bis zum Vollzeit-Mitglied in einer Wahlkampf-Kampagne. Ich persönlich bin inzwischen Beisitzer im Vorstand und Schatzmeister. Ich verwalte also die Finanzen und helfe bei der Organisation unserer Treffen. Außerdem war ich Teil des Wahlkampteams von Isabell Steidel, unserer Direktkandidatin für den Wahlkreis Heilbronn für die Bundestagswahl.“

Welche Themen liegen dir besonders am Herzen?                                                                                                

Benjamin: „Wenig überraschend, aber das ist natürlich der Klimaschutz. Aber auch die Wirtschafts- und Finanzpolitik interessieren mich sehr. Einerseits läuft in der Wirtschaft und an den Finanzmärkten einiges falsch, andererseits liegen dort auch die großen Hebel der Veränderung für eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft. Immer wieder höre ich Leute sagen, dass die Grünen schlecht für die Wirtschaft seien. Das nervt mich gewaltig. Denn ich bin zutiefst überzeugt davon, dass wir sehr gute Konzepte für die notwendige Transformation hin zu einer gerechten, digitalen und klimaneutralen Wirtschaft haben. Gott sei Dank sehen das auch immer mehr Menschen in der Wirtschaft so.“   

Hast du das Gefühl, dass die Grüne Jugend politisch etwas mitgestalten kann?                                 

Benjamin: Auf jeden Fall. Allein an den innerparteilichen Diskussionen teilzunehmen, zeigt Wirkung. Außerdem entsenden wir immer wieder Mitglieder der Grünen Jugend Heilbronn als Delegierte zu den Parteitagen der Grünen. Dort können wir dann auch die tatsächlichen Entscheidungen mit unserer Stimme beeinflussen. Und wenn es um Mandate geht, sind wir in der Grünen Jugend Baden-Württemberg sehr gut organisiert. Von den 18 Grünen Bundestagsabgeordneten aus dem Land sind vier Mitglied der Grünen Jugend.“

Auf welche Ereignisse blickst du besonders gerne zurück?        

Benjamin: „Auf den vergangenen Bundestagswahlkampf, bei dem wir in Heilbronn mit Isabell Steidel ebenfalls eine Grüne-Jugend-Kandidatin hatten. Auch wenn es am Ende leider nicht gereicht hat und es eine sehr anstrengende Zeit war, blicke ich sehr gerne darauf zurück. Es macht Spaß, gemeinsam mit Gleichgesinnten für seine Überzeugung zu kämpfen!“                                            

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.