Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Abfall

Das neue Stimmt!-Magazin ist da!

zurück zur Übersicht

Benedikt Pötzl ist ganz klar, wo seine Toleranz endet. Nämlich dann, wenn   Menschen angefeindet werden. Rechtsextremismus oder Homophobie kann der 21-jährige Student aus Würzburg nicht akzeptieren, erzählt er, als er das neue Stimmt!-Magazins durchliest. Mit dem Titelthema Toleranz liegt es ab sofort an vielen Orten in der Region kostenlos zum Mitnehmen bereit.

Benedikt gefällt an der neuen Ausgabe besonders gut, dass sich die meisten Beiträge an dem Überthema orientieren und dabei trotzdem divers und individuell gestaltet sind. „Das ist mega schön gemacht“, findet er. Beim Interview mit Rapper Nas Mellow bleibt Benedikt hängen. „,Es ist Zeit, dass wir aufwachen’: Der Spruch von ihm gefällt mir richtig gut“, sagt er.  

Bevorzugen 

Der Beitrag über den Heilbronner Paradiesvogel Stefan Himmelreich weckt das Interesse vieler junger Menschen, die das Magazin zum ersten Mal in den Händen halten. „Ich finde seine Haarfarbe total cool, die erregt auf jeden Fall Aufmerksamkeit“, sagt Marie Fischer.

Durch Schulfächer wie Gestaltung und Medientechnik ist sie selbst schon mit der Arbeit an Magazinen in Kontakt gekommen und interessiert sich für die Gestaltung des Hefts. Sich selbst beschreibt Marie als weltoffenen Menschen, weshalb sie eigentlich vieles tolerieren könne.

Was für die 15-Jährige allerdings zu weit geht, ist die Debatte ums Gendern. „Ich brauche das für mich nicht und finde, dass es sich sprachlich unschön anhört.“ Auch der 24-jährigen Constanze Scholz gefällt der Artikel über Stefan Himmelreich. „Ich finde das total lustig, weil ich ihn über eine Freundin kennengelernt habe.“ Warum er für sein Auftreten angefeindet wird, kann  Constanze allerdings nicht nachvollziehen. Jeder solle so leben können, wie er oder sie es möchte, findet die Heilbronner Studentin. Deshalb hat sie auch kein Verständnis für Diskriminierung.

„Mich spricht vor allem der Artikel über Feminismus an, weil ich selbst erlebe, dass Männer beispielsweise im Beruf bevorzugt werden.“ Wenn Feminismus falsch verstanden werde, könne sie das nur schwer akzeptieren. Julia Vogel aus Untergruppenbach schließt sich dieser Meinung an, dass „Feminismus gerade ein wichtiges Thema ist“. In ihrer Freizeit beschäftige sie sich selbst damit. Am neuen Stimmt!-Magazin gefalle ihr vor allem das Design, sagt die 17-Jährige.

Ecken und Kanten

So sein, wie man ist: Dazu regt die 41. Ausgabe des Stimmt!-Magazins an. Stefan Himmelreich macht es vor: Der 25-jährige Heilbronner behauptet sich trotz vieler Anfeindungen und bleibt sich selbst treu. Die Formen und Kanten des eigenen Körpers zu akzeptieren, darum geht es im Artikel über Bodyshaming. Und dass Toleranz ihre Grenzen hat, darüber diskutieren drei junge engagierte Menschen aus der Region. Das 32-Seiten starke Heft bietet einen bunten Themenmix, ergänzt durch bewährte Specials wie einen Psychotest oder die spannendsten Termine in der Region.  

Wo gibt es die neue Ausgabe?

Rund 10.000 Exemplare des Stimmt!-Magazins liegen ab sofort in Heilbronn, Hohenlohe und dem Kraichgau aus – natürlich kostenlos. Die 41. Ausgabe wartet in Geschäften, Tankstellen oder Arztpraxen und an vielen weiteren Orten auf dich. Auch in den Geschäftsstellen der Tageszeitung in Heilbronn und Öhringen liegen Exemplare bereit. Die digitale Version des aktuellen Hefts gibt es unter www.stimmt.de/magazin. Wem analoges Durchblättern lieber ist und Stimmt! direkt zu sich nach Hause holen will, schickt eine E-Mail.

Galerien

Regionale Events