Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Weiterer Weinsberger Patient auf der Flucht

zurück zur Übersicht

Es gebe noch keinen Erfolg, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montagmorgen. Der Mann war auf einer offenen Station der Einrichtung untergebracht und wird seit Samstag gesucht.

Weshalb der Mann am Klinikum am Weissenhof untergebracht war, ob von ihm eine Gefahr ausgeht und er eine Straftat begangen hat, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Bereits Samstagnacht hatte die Polizei über Facebook von dem Ausbruch berichtet. Dort warnte sie, fremde Menschen in die Wohnung zu lassen und Anhalter mitzunehmen. Zu der Frage, weshalb die Allgemeinheit erst zwölf Stunden später informiert wurde, sagte eine Sprecherin: „Eine Pressemeldung wäre hilfreicher und optimaler gewesen.“

Bereits vor zweieinhalb Wochen waren vier Männer aus einer geschlossenen Station der Klinik ausgebrochen. Die Männer, darunter drei rechtskräftig verurteilte Straftäter, gelten als gefährlich. Ein Mann wurde einen Tag nach der Flucht festgenommen, nach den übrigen Männern wird weiter gesucht. Einen Zusammenhang mit der Flucht des 40-Jährigen gebe es nicht, sagte eine Polizeisprecherin.

Patienten flüchten immer wieder aus Psychiatrien. Im vergangenen Jahr gab es in Baden-Württemberg nach früheren Angaben des Gesundheitsministeriums 47 solcher Fälle bei 1252 Patienten landesweit.

Das Klinik am Weissenhof in Weinsberg ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Es ist der Aufsicht des Landes Baden-Württemberg unterstellt und bietet psychiatrische, psychotherapeutische und psychosomatische Behandlung und Betreuung psychisch kranker Menschen in der Region Heilbronn an.

 

 

Galerien

Regionale Events